| news | destination

Deutschland: Tipps für nachhaltige Reiseerlebnisse


Foto: DZT/Florian Trykowski
Während des spätsommerlichen DZT-Medienbrunch im Wintergarten des Erste Campus präsentierte Laszlo Dernovics, Leiter der Auslandsvertretung in Österreich, die vier spannenden Partner TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, Metropole Ruhr, Thüringen Tourismus GmbH sowie TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH. Im Fokus standen Nachhaltigkeit und Aktivurlaub.

Ein nachhaltiger Urlaub schont die natürlichen Ressourcen, stärkt das interkulturelle Verständnis und unterstützt regionale Wirtschaftskreisläufe. Viele Destinationen und Anbieter im Reiseland Deutschland haben sich diesem Ziel verpflichtet und entwickeln immer mehr ressourcenschonende Angebote, die der Umwelt sowie Gastgebern und Gästen guttun.  

Hauptstadtregion Brandenburg

Rund um Berlin erstreckt sich die Natur-, Kultur- und Seenlandschaft Brandenburgs. Reich an prachtvollen Schlössern, üppigen Landschaftsparks und mit über 1.000-jähriger Geschichte zählt die Region drei UNESCO-Biosphärenreservate und elf Naturparks – rund ein Drittel der Landesfläche gilt als geschützte Natur. Besonders hier können Gäste nahezu unberührte Landschaften aktiv erleben. Oder zünftig mit dem Holzkahn oder sportlich mit dem Kanu die schmalen Fließe des Spreewalds bezwingen. Die Moore und Wälder der Schorfheide durchwandern oder die Region auf über 7.000 km Radwegen mit dem Fahrrad durchqueren. Die Fernradwege führen sogar bis nach Kopenhagen oder an die polnische Grenze.

"Je mehr die Städtereiseerfahrung für Berlin wächst, um so mehr wird der Besucher auch auf seine Umgebung aufmerksam", ist sich Martin Fennemann, Leiter Auslandsmarketing TMB, sicher.
UNESCO-Welterbestadt Potsdam

Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören zweifellos ihre Schlösser und Gärten, die  im Jahr 1990 mit dem UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Landeshauptstadt zählt 18 Schlossanlagen - vom Schloss Sanssouci über den Park Babelsberg bis hin zum Schloss Cecilienhof - brachten Könige und Monarchen die verschiedenen architektonische Strömungen Europas mit. Besonders zur Weihnachtszeit lohnt den Holländischen, Böhmischen oder Polnischen Adventmarkt zu besuchen. Tipp: Im Ambiente der preußischen Schlösser und Gärten sowie in der historischen Mitte von Potsdam präsentieren die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci jährlich im Juni Konzerte, Opern und Open-Airs sowie Musiktheater, Führungen und Vorträge.

66-Seen-Wanderweg und Radlerparadies Prignitz

Die Anbindung des 66-Seen-Wegs an Berlin ist ideal, in 45 - 60 Minuten ist nahezu jede Etappe vom Stadtzentrum aus erreichbar. Nicht nur die zahlreichen Seen können in 20 Tagen erlebt werden, Sümpfe, Bäche und Flüsse wie Spree oder Havel bringen eine größtmögliche Landschaftsvielfalt hervor. Im Nordwesten Brandenburgs auf halbem Wege zwischen Hamburg und Berlin erstreckt sich die Prignitz: 1.100 ausgewiesene Streckenkilometer ohne nennenswerte Steigung führen durch unberührte Natur des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg und die Kyritz-Ruppiner Heide. Tipp: Im Frühjahr und Sommer richten Störche im Storchendorf Rühstädt ihre Sommerresidenzen her, auch viele Zugvögel nutzen im Herbst die Elbtalauen zur Rast.

Blumenstadt Erfurt

Schon bald soll das jüdisch-mittelalterliche Erbe der Landeshauptstadt Thüringens zum Welterbe zählen, die Bewerbung wurde bereits in die Wege geleitet. Facettenreich gilt Erfurt nicht nur als mittelalterliche Handelsstadt, sondern als Reformationsstadt, Stadt des Gartenbaus und ICE-Knotenpunkt. Eines der Wahrzeichen der Stadt Erfurt ist die Krämerbrücke, die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas. In den 32 Häusern befinden sich heute Manufakturen, die ausschließlich für ein nachhaltiges Einkaufserlebnis stehen. Tipp: Thüringen ist zur Weihnachtszeit besonders sehenswert, entspringt hier doch die erste Weihnachtskugel oder das Weihnachtslied "Oh Tannenbaum".

"Ganz Thüringen ist nachhaltig erreichbar und unser Nationalpark Hainich wird auch liebevoll der Urlwald Deutschlands genannt",zeigt sich Claudia Rathay, gebürtige Erfurterin und Marketing Managerin bei Thüringer Tourismus GmbH stolz.

Grüne Herz Deutschlands

In der UNESCO-Welterberegion Nationalpark Hainich befindet sich auf einer einstmals militärischen Sperrzone das heute größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Europas. Während Familien im Winter gerne eine Schlittenfahrt unternehmen, besuchen sie von Frühling bis Herbst auf gut ausgewiesenen Wanderwegen den Baumkronenpfad oder das Wildkatzendorf Hütscheroda. Tipp: Eingebettet in den Nationalpark versprechen die Chalets Hainichhöfe einen naturverbundenen Urlaub.

Metropole Ruhr

Nach dem Motto "aus grau mach bunt" entstanden im Ruhrgebiet aus den Hinterlassenschaften des Bergbaus (den Halden), ehemaligen Hüttenwerken und Zechengeländen sowie stillgelegten Bahntrassen heute Radschnellwege und vor allem Kunstwerke, die heute einzigartige Fotospots zum besten geben. Tipp: Auch Partys im sind Pott angesagt. So zB der jährlich stattfindende Tag der Trinkhallen, das seit kurzem auch als offizielles immaterielles Kulturerbe gilt. Tipp: Das Festival „Recklinghausen leuchtet – eine Stadt bewegt sich“ findet heuer wieder statt (21. Oktober bis 6. November 2022), in Hinblick auf die Energiekrise wird das Rathaus & Co allerdings dank Photovoltaik beleuchtet.

Bahntrassenradeln

Die Allee des Wandels ist ein sehr gut ausgebauter Bahntrassen-Radweg, der von der Halde Hoheward in einem weiten Bogen über 10 km Länge zum schönen Stadtteil Westerholt führt. Die ehemalige Bahntrasse verknüpft dabei gleich mehrere interessante Sehenswürdigkeiten und ist damit besonders attraktiv für Freizeitradler. Von Bochum nach Gelsenkirchen führt die Erzbahntrasse als eine der bekanntesten Bahntrassen im Ruhrgebiet rund zehn Kilometer leicht bergab. Bestens ausgebaut radelt Ihr auf der ehemaligen Bahntrasse von der Jahrhunderthalle Bochum bis zur spektakulären Grimberger Sichel, die mit einer Spannweite von 150 Metern den Brückenschlag über den Rhein-Herne-Kanal macht. Die Lothringentrasse gehört sicherlich nicht zu den bekanntesten Bahntrassen im Ruhrgebiet. Zwischen Essen und Duisburg verläuft die Rheinische Bahn als eine der bekanntesten Bahntrassen mitten durch das westliche Ruhrgebiet. Tipp: Ein Muss für alle Radler ist die "Radrevier.Ruhr"-App - HIER zum Download.

"Die Natur holt sich alles zurück", erklärt Andreas Wietheger (Ruhr Tourismus) den Strukturwandel im Ruhrgebiet.

Versteckte Perle Niedersachsen

Vom UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer bis zur Lüneburger Heide: Urlaub in Niedersachsen steht für einzigartige Naturerlebnisse. In diesem Bewusstsein setzen auch immer mehr Tourismusanbieter auf Nachhaltigkeit und beweisen, dass der kleinstmögliche ökologische Fußabdruck durchaus für den größtmöglichen Reisespaß stehen kann. Insgesamt gilt es 18 Nationalparkhäuser und -zentren zu besuchen, insbesondere das deutschlandweit einzigartige Nationalpark-Feuerschiff „Borkumriff“ offenbart alles über diese Landschaft, in der sich Wattwürmer, Austernfischer, Krabben, Muscheln und tausende weitere Tierarten tummeln. Auch Seehunde.

Autofreies Urlauben

Fünf der sieben ostfriesischen Inseln sind autofrei, so auch die kleinste, Baltrum: Mitten im Wattenmeer steht die Insel Amrum für „Vogelkieker“ auf der Bucket List: Tausende See- und Strandvögel bevölkern zur Brutzeit die Insel und lassen sich bei Wattwanderungen beobachten. Auch im Winter lädt Amrum mit reetgedeckten Friesenhäusern, Fischrestaurants und Seefahrer-Kneipen zu Entspannung ein. Mit knapp 31 Quadratkilometern ist Borkum die größte der sieben Ostfriesischen Inseln. Sie bietet Gesundheitsurlaubern pollenarme, jodreiche Luft und Thalasso-Anwendungen und Naturfans das Borkumriff mit seinen Seehundbänken sowie Dünenlandschaften, Binnenweiden und Süßwasserteichen, an denen heimische Orchideen blühen.  

"Als unser neues Aushängeschild gilt Langeoog, die als erste Q-Insel Deutschlands die Auszeichnung 'Qualitätsinsel' von der Initiative ServiceQualität erhalten hat!", freut sich Kathrin Deichmann, zuständig für Presse bei TMN.

  dzt, deutsche zentrale für tourismus, TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, Metropole Ruhr, Thüringen Tourismus GmbH, TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH, Nachhaltigkeit, Aktivurlaub.


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Managing Director

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.