| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 27/28


Foto: fewerton / shutterstock.com
Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns wieder die wichtigsten Geschehnisse der nächsten Woche zusammen.

Punktueller Bahnstreik in der Lombardei/Italien:
Am heutigen Freitag soll in der italienischen Region Lombardei zwischen 21 und 22 Uhr ein Zugstreik stattfinden. Im Fall von Arbeitsniederlegungen ist mit größeren Einschränkungen im Bahnverkehr zu rechnen. Verspätungen und Zugausfälle sind zu erwarten. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es aus organisatorischen Gründen zu Einschränkungen kommen.

Streik am Flughafen von Bordeaux:
Ebenfalls ab heute hat die Gewerkschaft FO ihre Mitglieder zu einem viertägigen Streik am Flughafen Bordeaux-Merignac aufgerufen. Es wird erwartet, dass der Streik zu erheblichen Beeinträchtigungen des Flugverkehrs führen wird. Im Fall von Streikmaßnahmen ist mit größeren Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen.

Außenministertreffen auf Bali:
Darüber hinaus findet heute das G20-Außenministertreffen in Nusa Dua auf Bali statt. Demonstrationen könnten möglich sein. Auch vor und nach dem Gipfel ist mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen zu rechnen. Reisenden wird empfohlen, größere Ansammlungen zu meiden und den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten.

Rave-Party in Berlin:
Am morgigen Samstag, 9.Juli 2022, findet ab 12 Uhr mittags die Rave the Planet Parade in Berlin statt. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich. Reisende sollten große Ansammlungen grundsätzlich meiden und Anweisungen der Sicherheitskräfte befolgen.

Unabhängigkeitstag in Argentinien:
Ebenfalls morgen wird in Argentinien der Unabhängigkeitstag begangen. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist zu rechnen, Demonstrationen sind möglich. Diese können zu lokalen Verkehrseinschränkungen und gewaltsamen Zwischenfällen führen.

Wahlen in Japan:
Am Sonntag, 10. Juli 2022, finden in Japan Wahlen zum Sangiin (Oberhaus des Parlaments) statt. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist besonders am Wahltag zu rechnen. Bereits im Vorfeld sind Demonstrationen möglich. Diese können zu lokalen Verkehrseinschränkungen führen.

Protestantische Paraden in Nordirland:
Anlässlich der „Elften Nacht" und des „Zwölften" muss am Montag, 11., und Dienstag, 12. Juli 2022, in Nordirland mit Paraden durch protestantische Gruppen gerechnet werden. Diese können zu Spannungen zwischen Bevölkerungsgruppen führen. Reisende sollten erhöhte Vorsicht walten lassen und Veranstaltungen meiden sowie Anweisungen der Behörden befolgen.

Anhaltende Streiks bei Ryanair und EasyJet in Spanien:
Wie lokale und Fach-Medien berichteten, findet zwischen Dienstag und Freitag, zwischen dem 18.07. und dem 21.07. sowie zwischen dem 25.07. und dem 28.07. ein landesweiter Streik des Kabinenpersonals von Ryanair in Spanien statt.
Auch EasyJet plant Arbeitsniederlegungen an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen. In Portugal dagegen kann es bis Ende des Monats weiterhin zu Streiks im Bahnsegment kommen.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  krisenhinweise, a3m, streik, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, streik, spanien, nordirland, japan, argentinien, berlin, bali, bordeaux, frankreich, lombardei, italien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.