| news | schiff» nachhaltigkeit

Hurtigruten Group veröffentlicht neuen Nachhaltigkeitsbericht


MS Roland Amundsen
Die Hurtigruten Group hat den neuen Bericht zu Nachhaltigkeitsmaßnahmen und -zielen veröffentlicht. Im Fokus: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Der aktuelle ESG-Report des Reiseanbieters legt aktuelle Zahlen offen, gibt einen Überblick der Aktivtäten und nennt verbindliche Ziele zu den wichtigen Aspekten: Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance).

„Die Schifffahrt hat einen großen Einfluss auf die Umwelt. Daher ist es umso wichtiger, transparent und verantwortungsbewusst zu sein, vor allem, wenn es um unsere Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft geht“, sagt Daniel Skjeldam, CEO der Hurtigruten Group. „Nachhaltigkeit ist keine Marketingübung, sondern ein wesentlicher Bestandteil unseres Geschäfts. Nachhaltigkeit ist für unsere Arbeit Voraussetzung, und was wesentlich wichtiger ist: Nachhaltig zu handeln, ist der richtige Weg.“
Nachhaltige Initiativen in allen Geschäftsbereichen

Der Report listet die bereits erreichten und noch angestrebten Ziele der drei Geschäftsbereiche auf: Sowohl Hurtigruten – Das Original als auch Hurtigruten Expeditions und Hurtigruten Svalbard haben wichtige Meilensteine auf dem Weg zur Reduzierung von Emissionen erreicht. 

  • Hurtigruten Expeditions hat im vergangenen Jahr mit MS Otto Sverdrup das mittlerweile dritte Expeditionsschiff mit Hybridantrieb in Betrieb genommen und bietet mit der modernen Flotte nachhaltiger und kleiner Schiffe Expeditionen zu spektakulären Zielen weltweit. Das Hybrid-Expeditionsschiff MS Fridtjof Nansen der Flotte wurde zudem im letzten Jahr von der Ratingagentur Scope ESG und dem Stern Magazin als nachhaltigstes Schiff der Welt ausgezeichnet.
  • Hurtigruten – Das Original setzt die größte nachhaltige Flottenmodernisierung Europas um. Die Emissionen der Postschiffe im Liniendienst zwischen Bergen und Kirkenes können so um 25% und die NoX-Emissionen um 80% gesenkt werden. Außerdem hat sich das Original an der norwegischen Küste mit dem norwegischen Forschungsinstitut SINTEF zusammengetan, um bis 2030 das erste emissionsfreie Postschiff zu entwickeln.
  • Hurtigruten Svalbard entwickelt in Kooperation mit Volvo Penta ein Hybridschiff für Tagestouren.
Ziele zur Reduzierung von Emissionen
„Trotz der Einschränkungen während der Pandemie konnten wir viele Erfolge erreichen. Ich bin sehr stolz auf all unsere Kolleginnen und Kollegen an Land und auf See. Seit Jahrzehnten ist die Hurtigruten Group Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und wird auch weiterhin den Wandel hin zu einer umweltfreundlicheren Reisebranche vorantreiben, um das zu schützen, was wir heute, morgen und auch in Zukunft lieben“, erklärt Daniel Skjeldam, CEO der Hurtigruten Group.

Der Bericht bietet eine detaillierte Übersicht über die Maßnahmen der Hurtigruten Group, um Reisen nachhaltiger zu gestalten. Zu den ehrgeizigen Zielen der Reederei gehört die Absicht, bis 2040 vollständig kohlenstoffneutral und bis 2050 emissionsfrei zu sein. Die bereits erreichten Schritte und die offenen Ziele zeigen, wie wichtig konsequente Unternehmensführung, Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung für die langfristige Unternehmensstrategie der Hurtigruten Group und die Wertschöpfung für Investoren sind.

Der ESG-Bericht der Hurtigruten Group für das Jahr 2021 wurde nach dem Standard der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt.  Der vollständige Bericht in englischer Sprache HIER (red) 


  hurtigruten, nachhaltigkeit, nachhaltigkeitsbericht, hurtigruten expeditions, schifffahrt, schiff, nachhaltige reisen, postschiff, postschiffreisen, expeditionsschiff


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.