| news | ferienhäuser» destination

Belvilla: Urlaubstrends für 2022


Belvilla-Ferienhaus in Dänemark
Die Menschen wollen wieder Reisen und viele machen sich Gedanken zur Urlaubsplanung 2022. Belvilla hat die Buchungszahlen für 2022 analysiert und neue Trends beobachtet.

Im dem kurzen Buchungszeitraum 2022 führt Österreich das Belvilla -Ranking für die nächsten 12 Monate deutlich an. Besonders die Wintermonate Jänner und Februar verzeichnen - trotz der ungewissen Lage - einen Zuwachs von 220% im Vergleich zum letzten Jahr zur selben Zeit und sind somit gleichauf mit dem Vor-Pandemie Jahr 2019. Besonders stark gebucht ist der Februar, mit einem Plus von 81% im Vergleich zu 2021 zur selben Zeit.

Dänemark beliebt bei ÖsterreicherInnen

Normalerweise sind Italien und Kroatien die beliebtesten Auslandsdestinationen der ÖsterreicherInnen, doch momentan liegt Dänemark mit Abstand auf Nummer eins der beliebtesten ausländischen Urlaubsziele der österreichischen Gäste. Und dies sowohl im Jahr 2022, als auch in den Sommermonaten Juni, Juli und August. 51% der österreichischen Gäste bevorzugen jedoch auch diesen Sommer in Österreich zu bleiben.

Covid-Regelungen im Winter führen zu Stornierungen im Sommer

Einen interessanten Trend konnte Belvilla länderübergreifend bereits im Dezember 2021 beobachten. Obwohl die Buchungstrends für den nächsten Sommer positiv sind, konnte eine seltsame Bewegung bei den Stornierungen von Sommerbuchungen beobachtet werden. So hat die Ankündigung von strengeren Covid-Maßnahmen im Dezember zu Stornierungen von Buchungen in den Sommermonaten, die noch weit in der Zukunft liegen, geführt. Eine ähnliche Welle an Stornierungen konnte auch letztes Jahr bereits beobachtet werden.

„Aus unserer Sicht macht es keinen Sinn, eine Buchung so weit im Voraus zu stornieren, da dies ohnehin in vielen unserer Häuser noch bis zu 21 Tage vor Reiseantritt ohne zusätzliche Kosten möglich ist. Unsere Daten zeigen, dass die Gäste oft das stornierte Ferienhaus für die Sommerferien zu einem späteren Zeitpunkt wieder buchen wollen, es dann aber bereits von jemanden anderen gebucht wurde, oder sie einen höheren Preis bezahlen müssen, da in der Zwischenzeit eine Preiserhöhung stattgefunden hat, “ erklärt Danijel Nikolic, Managing Director von Belvilla Austria.

Dabei dürfe man nicht vergessen, dass die Covid-Maßnahmen über den Sommer meistens um einiges lockerer als in den Wintermonaten sind. Aus diesem Grund sei es wichtig, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen und Sommerbuchungen nicht so weit im Voraus aufgrund der aktuellen Maßnahmen zu stornieren, so Belvilla in einer Presseaussendung.

Vorschau: Weihnachten 2022 bereits nachgefragt

Wer jetzt schon an Weihnachten 2022 denkt, ist nicht allein. Die Buchungen für die Weihnachtsfeiertage haben bereits begonnen, und sind bereits um 12% höher als letztes Jahr, wenn man die Buchungen von österreichischen Belvilla-Gästen in Österreich betrachtet. Auch deutsche und niederländische Belvilla-Gäste buchen bereits jetzt vor, um die Feiertage in ihrem favorisierten Haus verbringen zu können. (red)


  belvilla, urlaubstrends, dänemark, italien, kroatien, österreich, ferienhausurlaub, weihnachten, covid-maßnahmen, corona-maßnahmen, storno, stornierungen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit fast 25 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlag-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.