| news | advertorial» destination

Haus der Ungarischen Musik & Ethnographisches Museum eröffnen 2022 in Budapest


Foto: Haus der Ungarischen Musik
Sou Fujimoto hat ein modernes, extravagantes Gebäude geschaffen
Foto: Haus der Ungarischen Musik
Das Haus der Ungarischen Musik gilt als eines der architektonisch interessantesten Gebäude weltweit
Foto: Haus der Ungarischen Musik
Das Haus der Ungarischen Musik wird 2022 eröffnet werden
Foto: Néprajzi Múzeum
Das neue Ethnographische Museum soll ebenfalls 2022 eröffnet werden

Im Rahmen des Liget Budapest Projekts befindet sich der Bau des neuen Hauses der Ungarischen Musik, das 2022 eröffnet wird, in den letzten Zügen. Das bei den „International Property Awards“ als bestes öffentliches Gebäude in Europa ausgezeichnete, architektonisch einzigartig gestaltete Haus soll einem breiten Publikum als Museum, Ausstellungsfläche, Vortragszentrum und Veranstaltungsort dienen und eines der neuen Wahrzeichen der ungarischen Hauptstadt werden. 

Der angesehene japanische Architekt Sou Fujimoto hat ein modernes, extravagantes Gebäude geschaffen, das sich durch Transparenz und seine Verschmelzung mit der üppig-grünen Umgebung auszeichnet. Die gewünschte Symbiose von Natur und Musik spiegelt sich in einer hellen, luftig-offenen und harmonischen Architektur wider. Charakteristisch für das außergewöhnliche Gebäude ist das scheinbar schwebende Dach, das in seiner Form die Interpretation von Klangwellen darstellt.

Ebenfalls kommendes Jahr empfängt das neue Ethnographische Museum, das in einem modernen, 34.000 Quadratmeter großen Gebäude eine neue, dauerhafte Bleibe bekommt, erstmals Besucher. Das Museum sammelt, bewahrt und zeigt seit 1872 die traditionellen und modernen Kulturdenkmäler, darunter Gegenstände, Bilder, Texte und Töne, der ungarischen, europäischen und weltweiten Völker. Die Sammlung aus dem Karpatenbecken und von allen Regionen der Welt umfasst heute 250.000 Objekte und ist seit ihrer Gründung mehrfach umgezogen. Zuletzt befand sie sich im ehemaligen Gebäude des Obersten Gerichtshofs am Kossuth-Platz. Das Liget Budapest gilt als Europas ehrgeizigstes, urbanes Kultur- und Naturentwicklungsprojekt. Die international viel beachteten Pläne sehen die komplette architektonische und gartenbauliche Erneuerung des größten öffentlichen Parks in Budapest, des Városliget, vor.


  ungarn, budapest, städtereisen, kulturreisen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.