| news | schiff

AmaWaterways: Gelungener Restart in Europa


Foto: Sandra Zurek
Manfred Jägersberger-Greul, Geschäftsführer von Caravelle Seereisen und Rudi Schreiner, Mitbegründer und CEO von AmaWaterways
Foto: AmaWaterways
AmaWaterways verfügt über geräumige Balkone
Foto: AmaWaterways
An Bord von AmaWaterways trainieren Gäste mit Ausblick
Foto: AmaWaterways
Kulinarik hat bei AmaWaterways höchsten Stellenwert
Foto: AmaWaterways
AmaMagna ist doppelt so breit wie andere Donauschiffe

Nach der coronabedingten Pause startete die Flusskreuzfahrt-Reederei AmaWaterways Ende Juli ihre Fahrten auf der Donau. Unterwegs auf dem Donauschiff AmaMagna, nutze Mastermind und CEO Rudi Schreiner seinen Zwischenstopp in Wien für ein Gespräch mit tip-online.at.

Der gebürtige Wiener und Mitbegründer der Luxus-Flussreederei hat viele Neuigkeiten im Gepäck, die AmaWaterways-Flotte ist jedenfalls wieder voll auf Kurs und möchte nun vorrangig die deutschsprachige Klientel mit dem hochwertigen Angebot gewinnen.

Luxus auf All-Inclusive-Basis

Alle Mahlzeiten an Bord sind im Preis inklusive. Das Haupt- und gleichzeitig Spezialitäten-Restaurant “The Chef’s Table” hält gleich mehrere à la carte Menüs für seine Gäste bereit. Ziel ist es übrigens, das Buffetangebot auf allen Schiffen gänzlich durch à la carte Service zu ersetzen. Ein State-of-the-Art Fitness- und Wellnessbereich, ein beheizter Outdoor-Pool und ein Whirlpool ermöglichen Entspannung und Erholung an Bord. Weiteren Luxus genießen Passagiere in den elegant eingerichteten Außenkabinen oder Suiten mit Ausblick. Die meisten Ausflüge, sowie auch Leihfahrräder sind im Reisepreis bereits inkludiert, auch auf individuelle Interessen zugeschnittene Ausflüge werden angeboten. Live Entertainment mit lokalen Künstlern, tägliche “Sip & Sail” Cocktailstunde mit Wein, Bier, Wasser, Erfrischungsgetränken sowie einer Auswahl hochprozentiger Getränke und kostenloses, unbegrenztes Wi-Fi runden das Bordangebot ab.

Besondere Routen und Kombinationsmöglichkeiten

In Kürze wird die Europa-Flotte um zwei Neubauten - AmaSiena und AmaLucia - erweitert, die Schwesterschiffe werden mit 156 Gästen auf der Donau, dem Rhein, dem Main sowie der Mosel kreuzen. Am 6. September 2021 wird die Reederei außerdem nach Ägypten zurückkehren, an Bord der AmaDahlia können rund 68 Gäste nicht nur den Nil, sondern auch das Festland mittels Privatbesichtigungen exklusiv erleben. Ab Dezember 2023 wird AmaWaterways eine neue Route in Kolumbien - in Zusammenarbeit mit einem führenden Anbieter Südamerikas - ins Programm aufnehmen: Angeboten werden zwei 7-tägige Kreuzfahrten auf dem Fluss Magdalena in Kombination mit Landaufenthalten. Spannende Kombinationsreisen für Südafrika mit individuellen Ausflügen, beispielsweise nach Kapstadt oder zu den Victoria Falls, komplettieren das Portfolio von AmaWaterways.

Ebenfalls 2023 debütiert die Reederei mit einer einzigartigen 46-tägigen Kreuzfahrt, die Flussreise-Fans entlang von sieben Flüssen in 14 Länder führt. Mehr als 130 Ausflüge stehen gesamt zur Auswahl, der Transfer zwischen den einzelnen Etappen ist ebenso inkludiert, wie Trinkgelder, Gepäck- und Wäscherei-Service sowie ein persönlicher Kreuzfahrtmanager für jede Passage. Hier können Sie bereits Eindrücke zur Seven River Journey gewinnen.

Ein Schiff das seinesgleichen sucht

2019 gelang AmaWaterways mit dem Neuzugang der AmaMagna ein wichtiger Meilenstein: Das ausschließlich für Donaukreuzfahrten konzipierte Schiff ist zweimal so breit wie alle in Europa operierenden Schiffe. 196 Gäste kommen daher in den Genuss von viel Platz. Eine Besichtigung an Bord verriet der tip-Redaktion, dass die AmaMagna unter anderem über französische und geräumige Außenbalkone sowie vier Restaurants verfügt.
Mehr dazu lesen Sie in der nächsten tip-Ausgabe vom 23. August. 

„Dieses Projekt habe ich fünf Jahre lang begleitet, dieses Schiff ist einfach perfekt geworden“, so der gebürtige Wiener, der die tip-Redaktion während eines Zwischenstopps in Wien zur Schiffsbesichtigung lud. 

Weitere Informationen unter www.amawaterways.eu und www.caravelle.at. (red)


  amawaterways, luxus, luxuskreuzfahrt, flussreise, caravelle seereisen, restart, donauschiff


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.