| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 12/13


Foto: fewerton / shutterstock.com
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Demonstrationen gegen die Regierung in Algerien:

Am heutigen Freitag ist in Algier im Zuge der „Hirak“-Bewegung mit Protesten gegen die Regierung zu rechnen. Von erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist auszugehen, dabei sind lokale Verkehrseinschränkungen möglich. Gewaltsame Zwischenfälle können nicht ausgeschlossen werden.

Proteste in Mali:

Auch in der malischen Hauptstadt Bamako findet heute eine Demonstration statt, und zwar gegen die Präsenz von französischen Truppen in dem Land. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist zu rechnen, lokale Verkehrseinschränkungen sind möglich. Gewaltsame Zwischenfälle sind nicht auszuschließen.

Landesweite Proteste nach Gewalt gegen Asiaten in den USA:

Nach gewaltsamen Angriffen auf asiatisch-stämmige Einwohner kommt es am Samstag, den 27. März 2021, zu landesweiten Protesten in den USA. Dabei ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen und mit einem entschiedenen Vorgehen der Sicherheitskräfte zu rechnen. Auch gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten sind möglich.

Feministische Demonstration in Istanbul:

Am Samstag wird auch in der Türkei demonstriert. In Istanbul finden am Nachmittag Proteste feministischer Gruppen gegen den Rückzug der Türkei aus der Istanbuler Konvention statt. Es ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten sind möglich.

Parlamentswahlen in Turkmenistan:

Am Sonntag, den 28. März 2021, finden in Turkmenistan Parlamentswahlen statt. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist besonders am Wahltag zu rechnen. Auch bereits im Vorfeld sind Demonstrationen möglich, welche wiederum zu lokalen Verkehrseinschränkungen führen können.

Jahrestag der Gründung der „Neuen Volksarmee“ in den Philippinen:

Anlässlich des Jahrestages der Gründung der maoistischen Guerillaorganisation „Neue Volksarmee“ (NPA) am Montag, den 29. März 2021, gelten in den Philippinen erhöhte Sicherheitsvorkehrungen. Die NPA hatte während des Jahrestages in der Vergangenheit häufiger Anschläge und Angriffe gegen Regierungs- und Militäreinrichtungen durchgeführt.

Gedenktag für ermordete Studenten in Chile:

Ebenfalls am Montag erinnern Aktivisten in Chile an den „Dia del joven combatiente“ - den „Tag des jungen Kämpfers“. Dabei wird den ermordeten Studenten, die dem Pinochet-Regime zum Opfer fielen, gedacht. In der Vergangenheit kam es dabei immer wieder zu Demonstrationen sowie zu gewaltsamen Zwischenfällen, betroffen war besonders die Hauptstadt Santiago. Auch in diesem Jahr ist mit Protesten sowie erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Lokale Verkehrseinschränkungen und gewaltsame Zwischenfälle sind möglich.

Tag des Bodens in Israel:

Am Dienstag, den 30. März 2021, wird in Israel und in den Palästinensischen Autonomiegebieten der Tag des Bodens begangen, mit dem gegen die Landenteignung der arabischen Bevölkerung protestiert wird. Es ist landesweit mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen, Verkehrsbehinderungen und Demonstrationen zu rechnen, die von gewaltsamen Ausschreitungen begleitet werden können.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  A3M, krisenhinweise, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, israel, chile, philippinen, istanbul, turkmenistan, algerien, mali, usa, amerika, türkei


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.