| news | hotel» destination

The Unbound Collection by Hyatt: Das Kunstkonzept von The Wellem


The Wellem: Zeitgenössische Kunst von Leon Löwentraut
Das neue Hotel der Unbound Collection by Hyatt liegt inmitten des Andreas Quartiers und präsentiert in seinen Art Suites ausgewählte Werke namhafter Künstler.

Im neuen Luxus-Boutique-Hotel The Wellem in Düsseldorf, das seit November 2020 zur Marke The Unbound Collection by Hyatt gehört, erwartet die Gäste ein einzigartiges Kunstkonzept und damit eine Hommage an den Namensgeber, den Kunstmäzen und Kurfürsten Jan Wellem.

Ausgewählte Werke namhafter Künstler

Im gesamten Hotel gibt es eine ausgewählte Sammlung mit Werken von renommierten Künstlern wie Leon Löwentraut, Jeff Koons, Stephan Kaluza und Julian Schnabel zu bestaunen. Das Highlight sind die Terrace Art Suites in der fünften Etage mit privater Dachterrasse: Jede Suite ist mit Originalwerken von einem der Künstler ausgestattet. Wer sich davon selbst zu kreativem Schaffen inspiriert fühlt, kann sein eigenes Gemälde auf einer Leinwand malen, die in den Suiten zur Verfügung steht. The Wellem macht die Kunst für seine Gäste greifbar.

Kunst-Highlights im The Wellem

Der Künstler Leon Löwentraut zählt zu den bekanntesten Nachwuchskünstlern der Gegenwart. Sein unverwechselbarer Malstil ist von Picasso und Basquiat inspiriert. Löwentraut – dazu auserwählt, die nachhaltigen Entwicklungsziele der Weltgemeinschaft und der Vereinten Nationen, die sogenannten SDGs, künstlerisch zu interpretieren – erarbeitete für die Kampagne #Art4GlobalGoals mit der Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und der Geuer & Geuer Art insgesamt 17 Unikate. Vier davon stellt Löwentraut in der Art Suite Nr 509 aus.

Ein weiterer großer Name, der US-Künstler Julian Schnabel, zeigt in einer Terrace Art Suitea ein einmaliges Werk: die Serie „The Sky is Falling“. Die Tapeten für den Hintergrund dieser vierteiligen Grafikserie stammen aus dem Dining Room des Weißen Hauses und wurden unter Bill Clinton in den 90er Jahren entfernt und ausgetauscht. Julian Schnabel hat es geschafft, diese exklusiven Tapeten zu ergattern und hat daraus während der zweiten Regierungszeit von Barack Obama diese Edition kreiert, die eine im typischen Stil von Schnabel übermalte Jagdszene in vier Teilen zeigt. Die von Hand signierten und weltweit auf nur jeweils 25 Exemplare limitierten Grafiken sind, nach „Childhood" und „Walt Whitman“, die neuesten grafischen Werke, die Julian Schnabel veröffentlicht hat.

Eine weitere Besonderheit ist die Serie „The Wellem“ von Kabarettist Dieter Nuhr: Er hat dem Namensgeber des neuen Hyatt-Hotels eine Gemäldereihe gewidmet, für die er digital seine eigenen Fotografien mit dem Antlitz von Jan Wellem übermalt hat.

Das Gebäude – ein eigenes Kunstwerk

Im The Wellem trifft klassische Architektur auf stilvolles, modernes Interior Design. Wie alle Hotels von The Unbound Collection by Hyatt, spiegelt auch The Wellem die individuelle Historie seines Standortes wider. Das Gerichtsgebäude war ursprünglich Sitz des Amts- und Landgerichts Düsseldorf und damit Schauplatz für einige bedeutende historische Prozesse, z.B. den Mannesmann Prozess zwischen 2004 und 2006. Im Laufe der Jahre wurde der denkmalgeschützte Palast zwar kontinuierlich restauriert, der Original-Charakter des Gebäudes blieb jedoch erhalten. (red) 


  hyatt, hyatt hotels, the Unbound Collection by Hyatt, the wellem, Düsseldorf, luxus, boutique-hotel, all suite hotel, kunst


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.