| news | flug

Condor vor eigenständigem Neustart


Condor Airbus A320. Das Herz am Heck ist Vergangenheit
Der deutsche Ferienflieger kann das Schutzschirmverfahren nach erfolgter Sanierung Ende November beenden.

Nachdem die Gläubiger der Condor gestern dem Vorschlag von Sachwalter Lucas Flöther mehrheitlich zugestimmt haben, das Schutzschirmverfahren zu beenden, kann der Ferienflieger ohne neuen Investor den eigenständigen Neustart planen.

„Der Weg ist jetzt frei, dass der 1. Dezember für Condor ein Neustart als gesundes Unternehmen sein wird“, so Ralf Teckentrup, CEO von Condor.

Restrukturierungsmaßnahmen

Condor war bekanntlich durch die Insolvenz von Thomas Cook in Turbulenzen geraten. Eine Übernahme durch die polnische PGL, der staatlichen Mutterfirma der Lot, war letztlich am Ausbruch der Pandemie gescheitert. Ein in Kürze fälliger Staatskredit in der Höhe von 256 Mio. EUR konnte nur beglichen werden, indem der Bund und das Land Hessen Ende August für ein Darlehen in Höhe von 550 Mio. EUR bürgten. Bereits durchgeführte Maßnahmen zur Restrukturierung umfassen die Übersiedlung der Konzernzentrale sowie Vereinbarungen mit allen Gewerkschaften. So sollen die Arbeitsplätze der rund 4.200 MitarbeiterInnen bis mindestens Dezember 2021 gesichert sein. (red.)


  condor, restrukturierung, lot, investor, neustart, schutzschirm


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.




Touristiknews des Tages
27 November 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.