| destination

Wilderness Safaris: Exklusive Camps in Afrika


Little DumaTau
Mit den exklusiv buchbaren Camps von Wilderness Safaris erleben Reisende Afrikas Naturschätze ganz privat.

Ruhe, Abgeschiedenheit und private Momente mit Familie und Freunden – während neue Gegebenheiten Menschen dazu bewegen, sich privat zurückzuziehen, werden diese Werte auch beim Reisen immer wichtiger. Möglich machen dies Anbieter wie das Ökosafari-Unternehmen Wilderness Safaris: In exklusiv buchbaren Camps mit nur drei bis sechs Zelten finden Gäste unberührte Wildnis, individuelle Safarierlebnisse und exklusiven Service.

Little DumaTau 

Ein ganz privates Safarierlebnis erwartet Gäste fortan im neuen Little DumaTau in Botswana. Mit nur vier Gästesuiten wird das Premier-Camp von Wilderness Safaris dieses Jahr eröffnen und kleinen Gruppen exklusive Safarierlebnisse ermöglichen. Inmitten des Linyanti Delta am Ufer einer Lagune gelegen, strotzt die Region vor lebendiger Wildnis und spektakulären Tiersichtungen. Zahlreiche Elefanten überqueren hier den Kanal und ziehen genüsslich kauend vorbei.

Die geräumigen Suiten verfügen jeweils über eine Lounge, einen privaten Pool sowie ein Badezimmer mit Innen- und Außendusche. Zudem wird sich Little DumaTau mit dem nahegelegenen DumaTau Camp unter anderem einen neuen Wellnessbereich, einen Fitnessraum, ein Schwimmbecken und ein Spa teilen.

Jao Villas 

Das preisgekrönte Jao Camp wurde 2019 nach einem kompletten Neubau wiedereröffnet. Im Herzen des Okavango Delta gelegen, bekommen Gäste hier auf Ausflügen im traditionellen Einbaum-Boot oder auf Pirschfahrten den wahren Geist und die Wunder der Region zu spüren.

Neben fünf Suiten bieten zwei exklusive Villen viel Platz für jeweils vier Familienmitglieder oder Freunde. Mit ihrem persönlichen Safariwagen, Guide, Chefkoch und Butler können Gäste der Villen ihren Aufenthalt in der unberührten Wildnis ganz individuell erleben. Ein Pool, Lounge- und Essbereich sowie luxuriös ausgestattete Badezimmer in den Villen laden zu entspannenden Momenten inmitten der ruhigen Natur ein.

Little Mombo 

Bekannt als „Place of Plenty“ gilt Mombo als eine der besten Regionen für Wildtiersichtungen in ganz Afrika. In den Überschwemmungsgebieten vor Little Mombo und dem Camp tummeln sich zahlreiche Tierarten wie Zebras, Giraffen und Elefanten. Letztere statten während der heißen Sommermonate häufig den Pools in den Camps einen Besuch ab.

Das Little Mombo schafft mit nur vier Suiten eine intime Atmosphäre inmitten atemberaubender Wildnis. Ideal für kleine Gruppen, sind die luxuriösen Suiten von Little Mombo jeweils mit Essbereich, Bar, Lounge sowie Pool ausgestattet.

Little Tubu 

Mit nur drei erhöht gebauten Gästezelten bietet Little Tubu den perfekten Rückzugsort im Okavango Delta. Die vielfältige Insellandschaft zieht von wasserliebenden Litschi-Wasserböcken bis hin zu Landraubtieren faszinierende Tierarten an. Entdeckt werden können diese unter anderem auf Pirschfahrten, Bootstouren, geführten Wanderungen, beim Catch-and-release-Fischen und auf Ausflügen mit dem traditionellen Mokoro. Die ganze Pracht des Okavango Deltas können Gäste außerdem bei Helikopterflügen erleben. 

Little Ruckomechi 

An der Grenze des Mana Pools Nationalparks gelegen, verfügt das Camp über nur vier Gästezelte am Ufer des Sambesi-Flusses. Sowohl von den Zimmern aus als auch vom stylischen Lounge- und Essbereich und Pool haben Gäste einen unvergleichlichen Ausblick auf den Fluss und die sambische Hügellandschaft in der Ferne.

Abenteurer finden hier Aktivitäten zu Land und zu Wasser wie tägliche Pirschfahrten oder Boots- und Kanu-Touren auf dem beeindruckenden Fluss. Bei geführten Buschwanderungen mit einem erfahrenen Guide kann die faszinierende Flora und Fauna des Mana Pools Nationalparks hautnah erlebt werden. Im Camp selbst befinden sich häufig auch Elefanten unter den Besuchern, um sich an den Früchten der Albida-Bäume zu bedienen. 

Bisate Lodge 

Die preisgekrönte Öko-Lodge Bisate, die aus nur sechs geräumigen Waldvillen besteht, bietet Reisenden einen besonders exklusiven und privaten Aufenthalt in Ruanda. Durch ihre Lage nahe des Vulkannationalparks ist sie außerdem der ideale Ausgangspunkt für Gorilla- und weitere Primaten-Trekkings.

Durch renommierte Nachhaltigkeitsprojekte, zu denen die Wiederaufforstung mit bisweilen 40.000 Bäumen zählt, bringt Bisate Wildtiere und wunderschönen Naturwald zunehmend in die Region zurück. Zudem unterstützt die Lodge umliegende Gemeinden. (red) 


  afrika, wilderness safaris, exklusivangebote, camps, safari camps, botswana


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.