| incoming

Niederösterreich neu entdecken


Niederösterreich-Werbung: die neue Sommerkampagne. V.l. Geschäftsführer Michael Duscher, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Tourismuslandesrat Joschen Danninger
Die neue Werbelinie der Niederösterreich-Werbung basiert auf den drei Säulen Kultur, Natur und Kulinarik. 

Das Bundesland als Ferien- und Ferienregion vor den Toren Wiens für den heimischen Sommerurlauber in den Vordergrund zu rücken, steht hinter der neuen Werbelinie von Niederösterreich-Werbung, welche heute bei einer Pressekonferenz im Palais Niederösterreich präsentiert wurde.

„Jetzt ist die Zeit, Niederösterreich neu zu entdecken, denn unser Bundesland hat so unglaublich viel zu bieten, von der Kulinarik über die Kunst und Kultur bis hin zur neu interpretierten Sommerfrische in Niederösterreich. Darauf sind wir stolz und dafür werden wir intensiv Werbung machen!“, so die Eröffnungsworte von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Sommerfrische neu interpretiert

Nach der Krise wird ein verändertes Reiseverhalten der Österreicher erwartet, mit den drei Säulen Kultur, Natur und Kulinarik will Niederösterreich an Wertschöpfung gewinnen und eine breit gestreute Zielgruppe aus allen Bundesländern ansprechen. Die ‚neue Sommerfrische‘ beruft sich auf das veränderte Lebensgefühl des inländischen Gastes. Tourismuslandesrat Jochen Danninger ist überzeugt, dass „die Sommerfrische in Niederösterreich eine lange Tradition hat und gerade jetzt wieder enorm an Bedeutung gewinnt“. Mit den Attributen der Werbelinie „erfrischend“, „authentisch“ und „anregend“ soll die Sommerfrische-Tradition mit ihren klassischen Destinationen in einer modernen und ebenso kunst- & kulturaffinen Version dargestellt werden. Theater, Literatur, Musik und darstellende Kunst sind unter zeitgemäßen Vorzeichen heute mehr denn je gefragt. Zeitgemäß ist auch der Fokus auf Nachhaltigkeit mit umweltverträglicher Anreise zur Sommerfrische per Bahn oder mit regional Produziertem in der Gastronomie- und Hotellerie. An das Vorjahresniveau von 7,6 Mio. Nächtigungen möchte das Bundesland natürlich so nah wie möglich herankommen. Laut Danninger konzentriere sich Niederösterreich mit der groß angelegten Marketingkampagne und einem Maßnahmenpaket von 22. Mio. Euro für 20.000 Betriebe aber in erster Linie auf die Wertsteigerung der Angebote. Denn, „für höhere Qualität wird auch mehr bezahlt“.

Niederösterreich-CARD

Auch in diesem Jahr gilt es, mehr als 300 Ausflugsziele zu erkunden. Insbesondere Familien profitieren während der Sommermonate von den freien Eintritten, ab fünf Nächtigungen gibt es dieses Jahr für die mitreisenden Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren eine Niederösterreich-CARD gratis dazu. Ein weiterer guter Grund für die Niederösterreich-CARD: Unter allen CARD-Inhabern der Saison 20/21 werden 20.000 Wirtshauskultur-Gutscheine im Wert von 20 Euro verlost. „Mit diesen Aktionen schaffen wir Anreize für Familien, sich für einen Urlaub in Niederösterreich zu entscheiden bzw. für Genussmenschen, die gerne in ein Wirtshaus der Niederösterreichischen Wirtshauskultur zum Essen kommen“, freut sich Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung. (red.)

Sandra Zurek


  Österreich, niederösterreich, niederösterreich-card, sommerfrische


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.




Touristiknews des Tages
10 August 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.