| news | destination

Krisenhinweise – powered by A3M für die Wochen 20 und 21


Demos in Europa
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Wahlen in Benin und Burundi

Am 17. Mai finden in Benin Lokalwahlen statt. In deren Zuge kann es zu Demonstrationen und Protesten kommen. Präsidentschaftswahlen sind am 20. Mai zudem in Burundi geplant. Auch hier sind im Vorfeld sowie nach Verkündung der Ergebnisse Demonstrationen möglich.

Europaweit Demonstrationen gegen Covid-19-Maßnahmen

Gleich in mehreren Ländern Europas sollen am Samstag, den 16. Mai, Demonstrationen gegen Covid-19-Maßnahmen stattfinden – darunter in Stuttgart und München in Deutschland sowie in Montpellier in Frankreich. Unternehmer wollen zudem in der polnischen Hauptstadt Warschau demonstrieren.

Volkskongress in China

Am 22. Mai findet der Nationale Volkskongress der Volksrepublik China statt. Das wichtigste politische Ereignis des Jahres wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie von März auf diesen Zeitpunkt verschoben. Demonstrationen sind nach momentaner Einschätzung nicht auszuschließen.

Nakba Tag in palästinensischen Autonomie-Gebieten

Der 15. Mai gilt als Nakba Day in Erinnerung an die Vertreibung und Flucht arabisch-palästinensischer Bewohner des heutigen Israels. Aus diesem Anlass kam es in der Vergangenheit regelmäßig zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften – besonders im Westjordanland sowie in Ostjerusalem.

Erde bebt auf den Salomonen sowie in Nepal

Auf den Salomonen ereignete sich diese Woche ein Erdbeben der Stärke 6,6. Auch in Nepal bebte die Erde. Hier wurde eine Stärke von 4,9 auf der Richterskala gemessen.

Nutzer, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com 
(red)
 

 


  A3M, krisenhinweise, salomonen, nepal, israel, westjordanland, china, deutschland, frankreich, benin, burundi


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.