| destination

Zwei neue UNESCO-Welterbestätten in Tschechien


Nationales Gestüt - Narodni hrebcin Kladruby nad Labem
Das deutsch-tschechische Erzgebirge und das Gestüt Kladruby nad Labem in Ostböhmen bereichern als jüngste UNESCO—Kulturerbestätten das UNESCO-Portfolio der Tschechischen Republik.

Mit dem Erzgebirge, auf Tschechisch „Krušnohoří“, und dem Gestüt Kladruby nad Labem in Ostböhmen, eine gute Stunde von Prag entfernt, gehören ab sofort insgesamt 14 tschechische Orte und lebendige Kulturformen zum Welterbe der UNESCO.

Unesco-Welterbestätte Erzgebirge

Für Reisende bietet die Montanregion viel Abwechslung. Stillgelegte unterirdische Gänge und Stollen lassen sich heute auf geführten Erkundungstouren entdecken. Auf Wander- und Radwegen begeben sich Aktivsportler und Erholungssuchende auf die Spuren der Bergleute durch die Gebirgslandschaft und im Winter laden die schneeweißen Skipisten zur Abfahrt ein. In den umliegenden Städten erfahren Interessierte Wissenswertes über die Geschichte des Bergbaus in der Region. Wer entspannen möchte, macht einen Ausflug in eines der nahegelegenen Kurbäder.

Weitere Informationen unter: www.montanregion.cz/de.

Die Geschichte der Kladruber-Pferde

Das Gestüt Kladruby nad Labem gehört ab sofort ebenfalls zu den nun insgesamt 14 UNESCO-Welterbestätten und immateriellen Kulturerbe-Traditionen Tschechiens. Vor über 500 Jahren gegründet, werden auf dem Gestüt die „Altkladruber“ gezüchtet – eine weltweit einzigartige Pferderasse. Die Schimmel wurden früher als Zeremonien-Pferde bei Hofe eingesetzt und noch heute verkauft das Gestüt seine Pferde von hier aus in die ganze Welt. Beim jährlichen internationalen Trabrennen um den RudolphPokal erleben Besucher die Schimmel in Aktion, und auch auf dem Fest zum Tag des Kladruber-Pferdes im Mai kommt man den Tieren ganz nah.

Königliches Gestüt

Im zugehörigen Schloss versetzt man sich in die Zeit von Kaiser Franz Joseph und seiner Gemahlin Sissi zurück, die seinerzeit hier residierten. Historische und moderne Stallungen, das Forsthaus sowie ein Aussichtsturm gehören ebenfalls zum Gelände. Freunde von Märchenfilmen sollten das Museum in der ehemaligen Kutscherremise nicht verpassen: Hier ist unter anderem der Pferdeschlitten aus dem Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zu besichtigen.

Weitere Informationen unter: www.nhkladruby.cz/de

Alle UNESCO-Welterbestätten Tschechiens finden Sie hier. (red)


  unesco, weltkulturerbe, welterbestätte, tschechien, erzgebirege, gestüt, gestüt Kladruby nad Labem


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.