| news | destination» nachhaltigkeit

Nachhaltiger Tourismus auf Hawaii

Von lokalen Food-Erlebnissen über Natur- und Kulturwanderungen bis hin zu Baumpflanzaktionen – die ortsansässigen Touranbieter in Hawaii setzen in diesem Jahr verstärkt auf den Schutz des einzigartigen Ökosystems.

Gemäß dem Motto Mālama ‘Āina (sich körperlich und spirituell um das Land kümmern) werden kontinuierlich neue umweltfreundliche Initiativen ins Leben gerufen, die nachhaltigen Tourismus fördern und damit einen Beitrag leisten, die einzigartige Flora und Fauna Hawaiis für die nächsten Generationen zu erhalten.

Das Herz von Hawaii

Mit neuen Angeboten trägt Hawaii Forest and Trail mit Hauptsitz auf Hawaii Island dazu bei, auf Hawaiis gefährdetes Ökosystem aufmerksam zu machen und es durch aufklärende Touren zu schützen. Während der „Farm to Forest Experience“ erfahren Teilnehmer mehr über die Historie und Kultur O‘ahus – zur Veranschaulichung werden Sehenswürdigkeiten gezeigt, Geschichten erzählt und kulinarische Spezialitäten verteilt. Teilnehmern wird exklusiver Zugang zu MA‘O Organic Farms, der größten organischen Farm der Insel, gewährt und der nachhaltige Ansatz dieses Landwirtschaftsbetriebes nahegebracht. Die „Honolulu Heights“-Tour führt unter anderem auf den Lē‘ahi (Diamond Head) und zum Nu‘uanu Pali Lookout. Währenddessen werden die vulkanische Entstehung und die Besonderheiten der Insel erklärt.

Food Tours auf Kauai

Mit Tasting Kauai entdecken Besucher die Garteninsel auf Gourmet-Pfaden – diese haben seit Gründung des Touranbieters zu mehr als 80 Landwirten, Köchen, Restaurants, Food Trucks und Produzenten geführt. Dabei stehen die Kreativität der Betriebe, die nachhaltige Philosophie sowie der lokale Bezug immer im Vordergrund. Ein wesentlicher Bestandteil des Programms ist der Einblick in die Kultur und Geschichte Kauais, der unmittelbar mit der Kulinarik der Insel in Verbindung steht.

Ökologischer Fußabdruck

Während einer Tour mit travel2change erfahren Teilnehmer Hintergründe zur Geschichte, Kultur, Flora und Fauna der vier hawaiianischen Hauptinseln – und hinterlassen durch Umweltschutzmaßnahmen einen positiven ökologischen Fußabdruck. Die Programme umfassen unter anderem Wandern, Tauchen und Yoga aber auch Aktionen wie beispielsweise das Pflanzen von Bäumen oder das Säubern von Stränden werden integriert. Das Paddeln in einem Outrigger Canoe generiert Aufmerksamkeit für gelebte hawaiianische Traditionen und vermittelt ihre wichtige kulturelle und historische Bedeutung. (red)


  hawaii, nachhaltiger tourismus, nachhaltigkeit, kauai, umweltschutz, umweltbewusst, ökologisch


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.