| news | schiff

Carnival bestellt weiteres Schiff für P&O Cruises

Die Meyer Werft und der Kreuzfahrt- und Touristikkonzern Carnival Corporation (USA) haben eine Vereinbarung zur Lieferung eines weiteren LNG betriebenen Kreuzfahrtschiffes für die britische Reederei P&O Cruises unterzeichnet. 

Das erste Schiff für P&O wird 2020 fertiggestellt, das zweite folgt im Jahr 2022.

„Wir setzen mit diesen Neubauten die langjährige Partnerschaft mit der Carnival Corporation fort und freuen uns auf die Herausforderung, diese innovativen Schiffe an unseren Standorten in Rostock (Warnemünde) und Papenburg zu bauen“, so Tim Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft. „Dieser neue Auftrag erweitert unser bestehendes Auftragsbuch und bietet uns die Möglichkeit uns langfristig aufzustellen. Um solche herausfordernden und spannenden Projekte erfolgreich umzusetzen, suchen wir stetig Ingenieure und IT-Spezialisten, die unser bestehendes Team tatkräftig unterstützen.“

Die neuen Schiffe werden ein Volumen von über 180.000 BRZ und eine Kapazität von jeweils 5.200 Passagieren haben. Im Rahmen des Green Cruising-Konzepts gehören sie zu den ersten Kreuzfahrtschiffen, die zu 100% mit LNG betrieben werden können und dadurch besonders umweltfreundlich sind. (red)


  carnival corporation, p&o cruises, P&O, neubau, schiffsneubau, meyer werft, papenburg, kreuzfahrtschiff, lng, umweltfreundlich, nachhaltigkeit


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.