| flug

Zusätzliche Condor-Flüge ab Wien

Der Ferienflieger Condor hat zusätzliche Strecken ins Programm genommen, damit Kunden, die von der NIKI-Insolvenz betroffen sind, ihren Urlaub im Winter 2017/18 genießen können.

Mit sieben zusätzlichen Flugzeugen werden neue Flüge ab Wien (VIE) und Zürich (ZRH), sowie Flüge nach Palma de Mallorca (PMI) und zusätzliche Flüge von vielen deutschen Flughäfen auf die kanarischen Inseln angeboten. Von Wien und Zürich fliegt Condor Sonderflüge nach Lanzarote sowie Gran Canaria, ab München geht es nach Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa.

Durch die kurzfristige Bereitstellung von zusätzlichen Kapazitäten bedient Condor auch in den Wintermonaten die Ferieninsel Mallorca von den Flughäfen Köln Bonn, Düsseldorf, Frankfurt und München, welche der reguläre Winterflugplan nicht vorsieht.

Bis Ende des Jahres bietet Condor Kunden, die direkt bei NIKI gebucht haben und aus dem Ausland zurück fliegen wollen schnelle Unterstützung: Neben der Möglichkeit einer kostenfreien kurzfristigen Mitnahme auf Standby Basis werden auch stark rabattierte feste Buchungen auf Condor Flügen aus dem Ausland nach Deutschland angeboten. (red)


  condor, flug, wien, niki, insolvenz, flugplan, zusätzliche flüge


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.