| flug

AUA führt Premium Economy Class ein

Ab sofort können Passagiere von Austrian Airlines Plätze in der neuen Premium Economy Class für Flüge ab 6. März 2018 buchen.

Sowohl die Triple Seven- als auch die Boeing 767-Maschinen werden sukzessive mit den neuen Sitzen ausgestattet, sodass im Frühjahr 2018 die gesamte Langstreckenflotte der Austrian Airlines über die neue Reiseklasse verfügen wird.

„Wir erwarten, dass überproportional viele Economy-Reisende auf die Premium Economy umsteigen werden und gehen von einem Return on Investment in ein bis maximal zwei Jahren aus. Aus diesem Grund haben wir uns auch entschieden, die älteren Maschinen umzurüsten“, sagte Austrian Airlines CCO Andreas Otto im Rahmen der Produktvorstellung.

Das Service in der neuen Reiseklasse beinhaltet einen Welcome Drink vor dem Start, ein mehrgängiges Menü, bei dem drei Hauptspeisen zur Auswahl stehen, sowie Frühstück oder Snack vor der Landung. Die Sitze verfügen über eine bis zu 40 Grad verstellbare Rückenlehne, eine Steckdose und einen USB-Anschluss, eine Beinauflage mit integrierter Fußstütze in der ersten Reihe, beziehungsweise eine Fußstütze ab der zweiten Reihe, und einen 12 Zoll-Monitor. Der Sitzabstand zum Vordermann liegt in der neuen Klasse bei etwa 97 Zentimeter. Premium Economy Class Gäste erhalten darüber hinaus ein Vanity Kit sowie eine Wasserflasche und können zwei Gepäckstücke à 23 kg sowie ein Handgepäckstück à 8 kg kostenfrei mitführen.

Ticketpreise leicht über Economy Class

Preislich liegt die Premium Economy Class etwa 250 EUR über der Economy Class. So gibt es den Flug Wien-Bangkok-Wien ab 839 EUR hin und retour inklusive Steuern und Gebühren. Ein Flug in der Business Class auf dieser Strecke liegt preislich rund 2.000 EUR über dem Premium-Economy-Tarif.

Die neue Klasse soll vor allem jene Passagiere ansprechen, die sich am Flug in den Urlaub mehr Service und einen höheren Komfort leisten wollen oder preisbewusste Unternehmen, deren Mitarbeiter komfortabel auf Dienstreisen unterwegs sind. Bis die Umrüstung auf allen Flugzeugen vollzogen ist, werden die bereits fertigen Plätze noch nicht als Premium Economy Class vermarktet. Nach welchen Kriterien die Sitze dann vergeben werden, steht bislang aber noch nicht fest. (red)


  aua, austrian airlines, premium economy class, flug, airlines, fluggesellschaft, langstreckenflotte, b777, b767, umrüstung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.