| news | flug

Aus für Belair Ende Oktober

Die Schweizer Air-Berlin-Tochter Belair (gegründet als Balair) wird Ende Oktober liquidiert. Das teilte die Muttergesellschaft Air Berlin am Dienstagabend mit.

Die sieben Flugzeuge werden der heimischen Air-Berlin-Tochter Niki verkauft. Die rund 280 Mitarbeiter erhalten eine Anstellungsgarantie für 12 Monate. Danach sollen sie Job-Angebote "im Umfeld der neuen Air Berlin" bekommen, hieß es von Air Berlin.

Der letzte Belair-Jet startet demnach mit dem Ende des Sommerflugplans 2017. Bis dahin operiere Belair ab Zürich mit vier Flugzeugen. Der Flugplan in der Schweiz behalte bis auf weiteres seine Gültigkeit. Gebuchte Flugtickets bleiben laut Air Berlin gültig.

Belair war einst aus der früheren Balair hervorgegangen. Sie ist seit 2009 vollständig im Besitz der Air Berlin. (APA/red)


  belair, airberlin, sommerflugplan2017, verkauf


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.