| flug

Kartellamt: Lufthansa darf Flugzeuge von Air Berlin übernehmen

Die Lufthansa darf nach einer Überprüfung durch die deutschen Kartellwächter Flugzeuge von Air Berlin übernehmen. 

Die Fluggesellschaft habe mit den neuen Maschinen die Möglichkeit, „zu expandieren", dieser Zuwachs sei jedoch „nicht ausreichend", um das Vorhaben zu untersagen, teilte das Bundeskartellamt mit.

Die beiden deutschen Fluggesellschaften hatten bereits im September vereinbart, dass die Lufthansa 38 Flugzeuge „zu marktüblichen Konditionen“ von Air Berlin least. 33 Maschinen sollen an die Billigtochter Eurowings gehen, fünf an die AUA.

Air Berlin schreibt seit 2008 rote Zahlen, unterbrochen nur von einem kleinen Plus im Jahr 2012. Seit 2013 vergrößern sich die Verluste immer weiter. Das Unternehmen verkleinert deshalb seine Flotte auf 75 Maschinen und streicht etliche Stellen. Die Touristiksparte soll zukünftig in einem Joint Venture aus NIKI und TUIfly bedient werden. (APA/red)


  air berlin, lufthansa, airberlin, aua, eurowings, übernahme, kartellamt, deutschland


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
30 September 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.