| bildung

Gerüstet mit EF zum EM-Finale

EF Sprachreisen hat Know-how rund um einige der noch verbliebenen Mannschaften zusammengestellt, mit dem man beim nächsten Fußballabend vor eingefleischten Fußballfans punkten kann.

„Die EM ist ein gutes Beispiel dafür, wie Großereignisse Nationen verbinden und Grenzen zwischen Sprachen und Kulturen in Windeseile überwunden werden. Viele unserer Sprachschüler, die jetzt in einer der an der EM teilnehmenden Nationen ihren Auslandsaufenthalt verbringen, erzählen uns begeistert, wie sie das Spektakel dort miterleben“, so Cornelia Lindner, Programmleiterin Sprachkurse im Ausland bei EF Sprachreisen.

Damit wirklich jeder bei diesem multikulturellen Großereignis fachsimpeln kann, hat EF Key Facts rund um die italienische, französische und spanische Nationalmannschaft zusammengestellt und bietet einen Einblick, wie die EM in Spanien – dem bereits ausgeschiedenen Titelverteidiger – wahrgenommen wird.

Italien: „Gli Azzurri“

In Anlehnung an die Farbe der königlichen Dynastie, die Italien im Jahr 1861 vereinigt hat, hat das italienische Team die Farbe Blau (ital.: azzurro) für seine Trikots gewählt. Der typische Gesang der italienischen Fans ist Forza Azzurri, was inhaltlich übersetzt Blaue Macht bedeutet. Interessant ist, dass alle italienischen Stars der Nationalmannschaft bei italienischen Fußballvereinen spielen und nur der Abwehrspieler Matteo Darmian sein Geld beim englischen Topclub Manchester United verdient.

Frankreich: Mehr als Kopfstoß

Der Moment, als Zinédine Zidane Marco Materazzi während der WM 2006 einen Kopfstoß verpasst hat, ging medial um die Welt. Seitdem hatte das Nationalteam einige Hürden und Skandale zu überwinden. Aus diesen ist es nun gestärkt hervorgegangen und erwartet als Gastgeber der diesjährigen EM Island am 3. Juli im Viertelfinale. Die französische Nationalmannschaft ist für ihren offensiven Spielstil bekannt. Mit Top-Stürmern und Mittelfeldspielern wie Griezmann und Pogba basiert ihr Spielstil auf schnellen Spielzügen und Gegenangriffen“, kommentiert Lindner

Spanien: Gestürzter Titelverteidiger

No nos merecíamos perder! (dt.: Wir haben es nicht verdient zu verlieren!) war nach der Niederlage gegen Italien im Achtelfinale bestimmt der Satz, der in Spanien an diesem Abend am häufigsten zu hören war. Die spanische Nationalmannschaft wird La Roja (dt.: Die Rote) genannt und konnte bei der letzten EM im Jahr 2012 den Titel gewinnen. Welche Mannschaft schlussendlich das Rennen um den EM-Titel machen wird, erfahren wir am 10. Juli.

„Wer auch immer gewinnen wird, das Wichtigste ist, dass beim Spiel gemeinsam gefeiert und gezittert wird“, so Lindner abschließend. 

(red)


  ef, ef sprachreisen, fußball, europameisterschaft, em, italien, spanien, frankreich, bildung, know-how


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.