| vertrieb

Deutsche Online-Bucher: Mallorca und Dom. Rep. an der Spitze

Mallorca und Dominikanische Republik sind Trumpf: Das ist das Ergebnis einer Untersuchung durch den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) zu den Online-Buchungstrends der Deutschen für die Sommersaison.

Dabei hatte die Organisation Daten aus dem Reservierungssystem von Traveltainment analysiert und die Buchungen der Zeit zwischen dem 1. Jänner und dem 19. Mai 2016 untersucht. Ausgewertet wurden alle im Internet gebuchten Pauschal- und Last-Minute-Reisen mit Abreisedatum in der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 2016.

Balearen vor der Türkei

Unter den nahen Zielen hat Palma de Mallorca die Nase vorn. Auf die Lieblingsinsel der Deutschen fallen 22% der Buchungen. Auch die Türkei ist keineswegs von der Liste wegzudenken und steht nach wie vor hoch im Kurs bei den Deutschen.

„Alleine auf die Region um Antalya fallen etwa 19% der Online-Buchungen in Deutschland für den Sommer 2016“, kommentiert VIR-Vorstand Michael Buller. „Die Deutschen halten dem Land also nach wie vor die Treue – das liegt nicht zuletzt am außergewöhnlich guten Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Platz drei der Nahziele belegt Kreta mit dem Zielflughafen Heraklion. Auf den folgenden Plätzen liegen die Kanaren. Hurghada kann sich einen guten sechsten Platz sichern.

Bulgarien im Kommen

Verglichen mit dem Vorjahr zeigen auf der Nahstrecke insbesondere die Zielflughäfen Bulgariens einen großen Anstieg. Varna verzeichnet mit etwa 60% das größte Wachstum. Burgas folgt mit einer Steigerung von 52%. Danach kommen Las Palmas und auch Kos, das sich dieses Jahr sehr gut entwickelt. Deutlich zulegen kann zudem Funchal. Hier beträgt die Steigerung zum Vorjahr rund 23%. Ebenfalls gut wachsen können unter anderem Teneriffa, Barcelona und Korfu. Mallorca steigert sich um 19%.

Karibik und Asien weit oben

Wer in Deutschland online eine Pauschalreise in die Ferne bucht, entscheidet sich in diesem Sommer häufig für die Dominikanische Republik. In der Top-10-Liste finden sich gleich zwei Flughäfen des Landes. Punta Cana kommt auf einen Anteil von 14%. Zudem stark nachgefragt sind Dubai mit 11%, die Malediven mit 9% sowie Phuket und Abu Dhabi jeweils mit 8%.Bei den Reisenden punkten können zudem Cancún, Sri Lanka sowie Varadero in Kuba.

Kuba boomt

Verglichen mit dem Vorjahr hat Kuba entsprechend sehr hohe Wachstumsraten. Allein Varadero steigert sich um 94%, Havanna um 33%. Von den Fernzielen am stärksten zulegen kann im Sommer 2016 unter den Online-Buchern aber Puerto Plata in der Dominikanischen Republik mit einer Steigerung um 96%. Anziehen können in diesem Jahr zudem Mauritius, Kenia mit Mombasa, Koh Samui sowie Abu Dhabi.

Paare sind frühentschlossen

Neben der Verteilung der Zielorte hat sich der VIR auch angesehen, welche Kundengruppen zum jetzigen Zeitpunkt schon stark gebucht haben. Mit 66% fällt auf, dass die größte Zahl auf Paare fällt. Singles sind mit 8% vertreten. Gruppen, also zum Beispiel Familien mit drei oder vier Reisenden, machen 14 bzw. 10% aus.

Untersucht hat der VIR auch die Gesamtbeträge die für Reisen ausgegeben werden: Dabei fallen knapp 30% auf Urlauber mit Beträgen zwischen 1.000 und 1.499 EUR. Rund 20% der Kunden sind noch preissensibler: Sie geben zwischen 500 und 999 EUR aus. 10% der Kunden investieren für den Sommerurlaub auch 3.000 EUR und mehr. Stichwort Reisedauer: Hier entfallen jeweils rund ein Drittel auf sieben Tage oder acht bis 13 Tage. (red)


  vir, verband internet reisevertrieb, online, online buchung, online-buchung, mallorca, spanien, dominikanische republik, dom. rep., kuba, bulgarien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.