| flug

Icelandair erweitert Flotte

Die isländische Fluggesellschaft Icelandair erweitert ihre Flotte um zwei Boeing 767, die über das Drehkreuz Keflavik Europa und Nordamerika ansteuern.

Die neuen Maschinen bieten Platz für jeweils 262 Passagiere. Die Kapazität erhöht sich damit auf ausgewählten Strecken um bis zu 44%. Die beiden Maschinen wurden, passend zur restlichen Flotte, mit neuen Sitzen, persönlichem Inflight-Entertainmentsystem, Gate-to-Gate-Wifi und der typischen LED-Beleuchtung ausgestattet. Mit dem Stopover der Fluggesellschaft haben Transatlantikpassagiere die Gelegenheit, zwei Urlaube auf einer Reise zu verbinden: Sie können auf dem Weg von oder nach Nordamerika bis zu sieben Nächte in Island bleiben, ohne dass sich der Flugpreis erhöht. Darüber hinaus profitieren sie von kurzen Umsteigezeiten von 60 bis 90 Minuten und der Möglichkeit, bereits in der Economy Class zwei 23kg schwere Gepäckstücke einzuchecken. Zudem reisen Passagiere, von Nordamerika kommend, bereits in Keflavik schnell in den Schengenraum ein. (red)


  icelandair, flottenerweiterung, boeing, boeing 767-300, airline, fluggesellschaft, keflavik, nordamerika, usa, amerika, machine, flugzeug


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.