| news | reisebüro

ÖVT Herbsttagung: Warten auf die Generalversammlung

Wer nach den Querelen der letzten Wochen bei der ÖVT-Herbsstagung im Aldiana auf Kreta eine Schlammschlacht erhoffte, wurde zum Glück enttäuscht: Die ÖVT-Vorstände absolvierten die Tagung sachlich, souverän und stellten die Zukunft des Vereins in den Mittelpunkt.

Die vier anwesenden Vorstände des Vereins, Obmann Harald Pree, Obmann Stellvertreterin Heidi Kopinits, Generalsekretärin Sylvia Marek und Kassier Georg Wenisch nahmen nur auf Nachfrage Stellung zur aktuellen Situation, und verwiesen auf die außerordentliche Generalversammlung am 5. November 2015, wo alle anstehenden Fragen intern geklärt werden sollen.

Nicht mehr arbeitsfähig

In seinem Eröffnungsstatement erklärte Obmann Pree, dass im Vorstand des Vereins keine Einigkeit herrsche, und dieser daher nicht mehr arbeitsfähig sei. Darum habe man entschieden, eine außerordentliche Generalversammlung einzuberufen, die dann den amtierenden Vorstand auflösen und einen neuen Vorstand wählen soll. Während der Generalversammlung sollen alle Parteien die Gelegenheit bekommen, sich zu erklären und zu Vorwürfen Stellung nehmen. Auch der von seinen Ämtern enthobene und aus dem Verein ausgeschlossene Vereinsgründer Joseph Reitnger-Laska, der zur Herbsttagung nicht eingeladen worden war. Pree erklärte, dass der Ausschluss von Reitinger-Laska im Vorstand nicht einstimmig erfolgte. Da jedoch die Mehrheit „Gefahr in Verzug“ feststellte, wurde dieser Schritt vollzogen. Wenisch, der sich als Unterstützer von Reitinger-Laska outete, sehe in dem Ausschluss jedoch einen Verstoß gegen die Vereinsstatuten, da nur die Generalversammlung ein Vorstandsmitglied ausschließen könne, und nicht der Vorstand selbst.

Es geht auch ums Geld

Die „Gefahr in Verzug“ war auch gegeben, weil es auch um Vereinsgelder gehe, wie Pree erklärte. Auf Nachfrage von tip-online versicherte Kassier Wenisch an Eides statt, dass keine Vereinsgelder verschwendet wurden. Es gehe auch nicht darum, dass jemand mit der Vereinskassa abhauen würde. Es handle sich um 27.000 EUR, die Reitinger-Laska als Alleinzeichnungsberechtigter von einem Vereinskonto behoben hat, und auf ein Treuhandkonto einbezahlt habe - bis entschieden ist, wem das Geld zustehen würde. Auch das werde Thema bei der Generalversammlung sein.

Alle sollen kommen

Geschlossen trat der Vorstand mit dem Appell auf, dass alle ordentlichen und außerordentlichen Mitglieder zur außerordentlichen Generalversammlung kommen sollen: Es gehe hier um die Zukunft des ÖVT, der sich über viele Jahre erfolgreich um die Anliegen der Branche und vor allem die Anliegen der KMU gekümmert hat. Und – so auch die einhellige Meinung aller Teilnehmer der Tagung: Es wäre sehr schade, wenn es den Verein in Zukunft nicht mehr geben würde.

Weitere Themen

Neben diesen "internen Fragen" stand eine Reihe weiterer aktueller Branchenthemen zur Diskussion, von der neuen Pauschalreiserichtlinie über die Margensteuer bis hin zum Registrierkassenthema, das derzeit für großen Unmut bei den betroffenen Unternehmen sorgt.

Rechtsberatung bleibt

Marek berichtet aus der ÖVT-Praxis: Die 2010 geschaffene Poolbucherzentrale mit Kuoni wurde aufgelöst. Sie agiert jetzt getrennt und wird ausschließlich ÖVT-Mitgliedsbetrieben angeboten. ÖVT-Mitglieder haben seit Jahren die Möglichkeit, bis zu 50% des Mitgliedsbeitrages zu lukrieren. z.B. nach der Teilnahme an weiterbildenden Seminaren bzw. für entsprechende ÖVT-Bewerbung in Katalogen oder auf Homepages. NEU ist, dass dieser Zuschuss nun auch für die Teilnahme an Agenttouren mit Veranstalterpartnern ausbezahlt wird. Der ÖVT sei kein Sparverein und wolle die Gelder für die Mitglieder verwenden, so Marek und Pree unisono. Trotz des vom Vorstand beschlossenen Austritts aus dem VFSW-Wettbewerbsverein bleibe die Rechtsberatung für ÖVT-Mitglieder laut Konditionen aufrecht, unterstrich Marek, "nur mit einem anderen Anwalt“. (red)


  övt, kongress, herbsstagung, kreta, aldiana, generalversammlung, außerordentliche generalversammlung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.