| flug

Finnair: neues Flugzeug, neue Routen

Finnair übernimmt in Toulouse den ersten Airbus der nächsten Generation und ist damit die erste europäische Fluggesellschaft, die den A350 XWB in Dienst stellt. 

Die Fluglinie plant, die Zahl der Verkehrsflüge nach Asien von 2010 bis 2020 zu verdoppeln und beim Frachtgut um 50% zu steigern. Insgesamt hat das Unternehmen 19 A350 geordert. Die ersten vier Flugzeuge werden voraussichtlich 2015 in die Flotte aufgenommen, weitere sieben sollen 2016 und 2017 an das Unternehmen ausgeliefert werden. Der gesamte Auftrag soll bis 2023 abgeschlossen werden.

Die neue Maschine startet am 21. November 2015 auf der Route von Helsinki nach Shanghai ihren Langstreckendienst.

Modernes Entertainmentsystem

Das Nordic Sky Entertainmentsystem und das Wi-Fi im A350 XWB bieten den Passagieren eine bessere Verbindung und Unterhaltung dank verbesserter Entertainment-Optionen. Das Nordic Sky Flugprogramm wird in der Business Class auf 16''-Touchscreens und in der Economy Class auf 11''-Touchscreens ausgestrahlt. Erweitert wurde auch die Angebotspalette mit Hollywood Blockbustern und Filmklassikern sowie speziellen Fernsehkanälen, darunter BBC mit dem Kanal von National Geographic und dem Discovery Channel.

Das bordeigene Wi-Fi-Portal, auf das die Passagiere mit ihren eigenen Geräten zugreifen können, bietet allen Fluggästen Zugang zu finnair.com und den passenden Finnair Services wie Infos zum Reiseziel, Kundenservice und Vorbestellmöglichkeiten für Einkäufe an Bord. Der uneingeschränkte Internetzugang kann über das Wi-Fi-Portal oder per Online-Gutscheincode erworben werden. Die Kosten für den uneingeschränkten Internetzugang betragen in der Economy Class 5 EUR/Stunde oder 15 EUR für die gesamte Flugdauer. In der Business Class und für Mitglieder von Finnair Plus Gold, Platinum, oneworld Sapphire und Emerald ist der Internetzugang kostenlos.

Zwei neue Routen

Die Airline baut ihre Flugverbindungen nach Asien weiter aus und fliegt mit Fukuoka in Japan und Guangzhou in China zwei neue Ziele im Sommer 2016 an. Die direkte Verbindung nach Fukuoka im Süden Japans wird dreimal wöchentlich ab Helsiniki angeboten. Zwischen dem 6. Mai und 29. Oktober 2016 wird von Helsinki nach Guangzhou in China viermal wöchentlich geflogen. Beide Ziele werden mit einem Airbus A330 angeflogen. (red)


  finnair, airbus, a350xwb, a350, a330, fukuoka, guangzhou, japan, china, asien, expansion, flugstreckenausbau, wifi


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.