| destination

Malawi führt Visagebühr ein

Vom 1. Oktober an haben Malawi-Reisende eine Visagebühr zu entrichten. Die Höhe richtet sich nach der Aufenthaltsdauer. 

So kostet ein Transit-Visa, das sieben Tage gültig ist, 50 USD pro Person. Das normale Einreise-Visum „Single Entry“ mit drei Monaten Gültigkeit kostet 75 USD. Ein Multi-Entry-Visum, das beispielsweise bei Rundreisen genutzt werden kann, kostet mit sechs Monaten Gültigkeit 150 USD, bei zwölf Monaten Gültigkeit 250 USD pro Person.

Die Zahlungsmodalitäten sollen künftig über ein E-Visa-System abgewickelt werden. Derzeit können Reisende aus Österreich die Visa-Formalitäten ausschließlich über die Botschaft in Berlin erledigen. Die Visa-Formulare können unter www.malawiembassy.de heruntergeladen werden, auf der Seite des Konsulats sind auch andere wichtige Informationen zu finden. Incoming-Agenturen wie Central African Wilderness Safaris haben bereits angekündigt, die Formalitäten nach Möglichkeit für ihre Kunden als Serviceleistung übernehmen zu wollen.

Für deutsche Reisende wird die Single-Entry-Gebühr erstmalig fällig, für andere Länder, wie Österreich und die Schweiz, wird sie günstiger: Reisende dieser Länder hatten bislang 125 EUR zu zahlen. (red)

Service:

Botschaft Berlin: Westfälische Straße 86, 10709 Berlin, Telefon +49 30 / 8 43 15 40, Fax +49 30 / 8 43 1 54 30, E-Mail: malawiberlin@aol.com.


  malawi, botschaft, berlin, visa, visum, visumgebühr, visagebühr, österreich, afrika


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.