| flug

Korean Air: Großauftrag bei Airbus und Boeing

Korean Air hat diese Woche auf der Air Show in Paris mit Airbus und Boeing Absichtserklärungen für den Kauf von über 100 neuen Flugzeugen unterzeichnet. 

Das Investitionsvolumen beträgt auf Basis des derzeitigen Listenpreises mehr als 12 Mrd. USD. Von Boeing kommen 50 Flugzeuge des Typs B737 MAX-8 (30 fixe Bestellungen und 20 Optionen) und zwei B777-300ER. Bei Airbus wurden 50 Flugzeuge des Typs A321neo geordert (30 fixe Bestellungen und 20 Optionen).

Neue Flotte bedingt durch erhöhte Nachfrage 

Bei der Bestellung handelt es sich um die größte, die je von der Fluglinie in Auftrag gegeben wurde. Die Flugzeuge werden zwischen 2019 und 2025 schrittweise ausgeliefert. Die alte B737-Flotte wird dann ersetzt und die Kapazität der steigenden Nachfrage angepasst.

Effizienter und umweltfreundlicher

 

Die Boeing B737 MAX-8 sind mit den neuesten CFM International LEAP-1B-Triebwerken ausgestattet, verfügen über technologisch fortschrittlichste Winglets und andere Verbesserungen. Das neue Fluggerät benötigt 20% weniger Kraftstoff als die ersten Maschinen des Typs Boeing B737 Next Generation. Die Airbus A321neo verbrauchen mehr als 15% weniger Kraftstoff, haben eine größere Reichweite und haben geringere Wartungskosten. Weiters zeichnen sie sich durch reduzierte Kohlenstoffemissionen aus. (red)


  korean air, airbus, boeing, flugzeug, flugzeugwartung, co2 bilanz, umweltfreundlich, flottenerweiterung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.




Touristiknews des Tages
21 Oktober 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.