| destination

Aktuelle Lage in Tunesien

Das Tunesische Fremdenverkehrsamt informiert in einer Aussendung zur Lage nach den Parlamentswahlen vom vergangenen Sonntag.

Trotz erster Befürchtungen gab es nur wenige Zwischenfälle. Die größte säkulare Partei, NidaaTounès, geht nach ersten Teilergebnissen eindeutig als Sieger hervor.

Der Übergang zur Demokratie und die Stabilisierung der politischen Situation und die damit verbundene Sicherheit in Tunesien, sollen die Voraussetzungen für Touristen und Geschäftsreisende verbessern. Diese Entwicklung mache den Weg frei für dringende wirtschaftliche und soziale Reformen. Tunesien werde zum Modell in der arabischen Welt und zeige, dass ein demokratischer Prozess möglich ist.

24 Stunden nach den Parlamentswahlen hat Frankreich mit einer Entschärfung der Reisewarnung für Tunesien reagiert und weist lediglich auf Sicherheitsmaßnahmen in den südlichen Grenzgebieten hin.

Die partielle Reisewarnung auf der Website des österreichischen Außenministeriums www.bmeia.gv.at bleibt aufrecht.

Für aktuelle Informationen zu Reisen nach Tunesien steht das Tunesische Fremdenverkehrsamt in Wien gerne von Montag bis Donnerstag (09:00 – 17:30 Uhr) und Freitag 09:00 – 15:00 Uhr) zur Verfügung. (red)


  tunesien, politische lage, wahlen, sicherheitsbestimmungen, reisewarnung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.