| news | flug

Fix: Etihad steigt bei Alitalia ein

Der Einstieg Etihads bei der sich in finanziellen Nöten befindlichen Alitalia ist – so eine Aussendung - grundsätzlich unter Dach und Fach. 

Die arabische Fluggesellschaft werde 49% der Alitalia-Anteile übernehmen, teilten die beiden Airlines in einer gemeinsamen Erklärung mit. Jetzt müssten so schnell wie möglich die Vertragsbedingungen ausgearbeitet werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Das solle bereits in den nächsten Tagen geschehen. Dieser Zusammenschluss muss in der Folge von den Kartellbehörden genehmigt werden.

Knackpunkt Personal

Die Verhandlungen über den Einstieg Etihad zog sich über mehrere Monate, auch ein Scheitern der Gespräche lag in der Luft. Hauptschwierigkeit war dabei vor allem, dass Etihad präzise Forderungen für den Abbau eines Teils der etwa 13.000 Arbeitsplätze bei Alitalia als Bedingung für den Einstieg gestellt haben soll. Gabriele Del Torchio, Chef der Alitalia, bereitete in der Folge die Gewerkschaften vor, dass 2.250 Job wegfallen müssten. Nach bisherigen Informationen will Etihad 560 Mio. EUR Kapital in die italienische Gesellschaft pumpen. Bis 2018 plane die Fluglinie weitere 690 Mio. EUR an Investitionen, hatte die Regierung in Rom mitgeteilt. 2017 soll Alitalia wieder in die Gewinnzone fliegen könnte - erstmals seit dem Jahr 2002. (red)


  flug, etihad, alitalia, fusion, einstieg


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.