| destination

Streiks auf Mallorca abgesagt

Der Kollektivvertragsstreit zwischen den Arbeitgebern der Tourismusbranche und den Gewerkschaften konnte durch einen Kompromiss beigelegt werden.

Die Urlauber auf der spanischen Ferieninsel Mallorca müssen vorerst keine Streiks des Hotelpersonals befürchten. Die Arbeitgeber der Tourismusbranche legten den Kollektivvertragsstreit mit den Gewerkschaften bei und einigten sich auf eine Kompromissregelung, die für die kommenden vier Jahre auf Mallorca und den übrigen Inseln der Balearen gelten soll.

Wie die Lokalpresse am Donnerstag berichtete, sieht der vereinbarte Tarifvertrag für die mehr als 100.000 Beschäftigten bis 2018 jährliche Lohnerhöhungen um jeweils gut 1,1% vor. Damit sei für die Tourismusbranche auf den Mittelmeerinseln in den kommenden vier Jahren Stabilität garantiert, zitierte die Zeitung „Diario de Mallorca“ die Vizepräsidentin des Hotelierverbandes, Inma de Benito. Es sei gut für das Image der Inselgruppe, dass die Einigung ohne einen Streik erzielt worden sei. (apa)


  mallorca, streik, tourismuspersonal, kollektivvertrag


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Freie Redakteurin / Senior Editor

Ist seit 1995 Mitglied des Redaktionsteams und genießt die sitzende Tätigkeit am Computer, die ihr den nötigen Ausgleich für ihre täglichen Hundespaziergänge und Qigong-Übungen verschafft.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.