| news | flug

Emirates erneut mit Gewinn

Die Emirates Group hat im Geschäftsjahr 2013/14 zum 26. Mal in Folge einen Gewinn erwirtschaftet und ihr unternehmensweites Wachstum neuerlich ausgebaut.

Das am 31. März 2014 abgeschlossene Finanzjahr war gekennzeichnet durch ein bisher beispielloses konzernweites Investitionsprogramm, einen weiteren Ausbau der globalen Unternehmenspräsenz sowie neue Meilensteine in der Kapazitätserhöhung.

Nach dem am Donnerstag veröffentlichten Jahresbericht hat die Emirates Group im Geschäftsjahr 2013/14 einen Gewinn von 4,1 Mrd. VAE-Dirham/AED (1,1 Mrd. USD) erwirtschaftet. Dies entspricht einem Zuwachs von 32% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz der Unternehmensgruppe stieg um 13% im Vergleich zum Vorjahr auf 87,8 Mrd. AED (23,9 Mrd. USD). Die Cash Balance der Emirates Group blieb weiterhin stark mit 19,0 Mrd. AED (5,2 Mrd. USD).

Bislang größte Investition

„Im Laufe des Finanzjahres hat die Emirates Group insgesamt mehr als 22,0 Mrd. AED (6,0 Mrd. USD) investiert, die bisher höchste Summe innerhalb eines Geschäftsjahres“, so Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Chairman und Chief Executive, Emirates Airline & Group.

Die Emirates Group investierte weiterhin in den Personalausbau und hat die konzernweite Belegschaft um 11% auf nunmehr über 75.000 Mitarbeiter erhöht. Der Umsatz pro Airline-Mitarbeiter stieg um 4% auf 1,9 Mio. AED (0,5 Mio. USD).

Größte Kapazitätserhöhung seit Bestehen

Die Fluggesellschaft Emirates erhöhte im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Kapazität um 5,9 Mrd. angebotene Tonnen-Kilometern (ATKM). Das ist der größte Kapazitätsausbau innerhalb eines Jahres seit Firmengründung. Die Gesamtkapazität im Passagier- und Frachtgeschäft betrug zum Ende des Finanzjahres 46,8 Mrd. ATKM. Im Laufe des Finanzjahres wurden 24 neue Flugzeuge an Emirates ausgeliefert, darunter 16 Jets vom Typ Airbus A380, sechs Jets vom Typ Boeing 777-300ER sowie zwei Boeing 777-Frachter. Die Flotte umfasste zum Stichtag 217 Großraumflugzeuge. Emirates ist weiterhin der weltweit größte Airbus A380- und Boeing 777-Betreiber. Emirates nahm neun neue Ziele in den Flugplan auf: Boston, Clark, Conakry, Tokio-Haneda, Kabul, Kiew, Sialkot, Stockholm sowie Taipeh. Zusätzlich wurde die Strecke zwischen Mailand und New York eröffnet.

Rekordgewinn in allen Märkten

Der Umsatz von Emirates überstieg die Marke von 80 Mrd. AED und beträgt den Rekordwert von 82,6 Mrd. AED (22,5 Mrd. USD). Trotz weiterhin hoher Durchschnittskosten für Treibstoff waren die Ausgaben dafür im Vergleich zum Vorjahr ein wenig niedriger und trugen zum Gesamtergebnis von Emirates bei. Der Airline gelang trotz des gestiegenen Wettbewerbsdrucks in allen Märkten ein Rekordgewinn von 3,3 Mrd. AED (887 Mio. USD). Dies entspricht einem Wachstum von 43% gegenüber dem Berichtszeitraum 2012/13 sowie einer gesunden Umsatzrendite von 3,9%. Mit einem Rekordwert von 44,5 Mio. beförderten Passagieren und einem Anstieg von 13% verzeichnete Emirates einen robusten Sitzfaktor von 79,4%. Trotz eines Anstiegs der Sitzkapazitäten (ASKM) um 15% entspricht dies dem Vorjahreswert. Der Passagierertrag blieb mit 30,4 Fils (8,3 US-Cent) pro Passagierkilometer (RPKM) auf Vorjahresniveau.

Premium stark nachgefragt

Trotz starkem Wettbewerb in vielen Märkten verbesserte Emirates seine Auslastung in den Premiumklassen First Class und Business Class. Der Sitzfaktor beim Flaggschiff Airbus A380 lag sowohl in den Premiumklassen als auch in der Economy Class über dem Streckennetzdurchschnitt. Neu im Geschäftsjahr aufgenommene A380-Destinationen sind Barcelona, Brisbane, London-Gatwick, Los Angeles, Mauritius sowie Zürich - wodurch die Anzahl der A380-Ziele auf insgesamt 27 anstieg.

Die Einnahmen aus dem sechs Regionen umfassenden Streckennetz von Emirates sind weiterhin ausgeglichen verteilt. Ostasien und Australasien steuerten mit 23,8 Mrd. AED (6,5 Mrd. USD) erneut den höchsten Umsatz bei (+14%). In der Region Golf/Naher und Mittlerer Osten verzeichnete die Airline ein Umsatzwachstum von 17% auf 8,3 Mrd. AED (2,3 Mrd. USD) sowie in Europa einen Anstieg von 16% auf 23,4 Mrd. AED (6,4 Mrd. USD) Umsatz.

Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2014/15 hat Emirates mit Abuja, Brüssel, Chicago, Kano und Oslo bereits fünf neue Passagierstrecken angekündigt. (red)


  emirates, emirates group, airline, bilanz, verkehrsergebnis, rekordgewinn, kapazitäten, investitionen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.