| produkt

Mit Thomas Cook auf Kenia-Safari

Thomas Cook bietet in Kenia verschiedene Safari-Reisen, die sich besonders durch Vielfältigkeit und ideenreiche Zusatzleistungen auszeichnen.

So zum Beispiel sind bei allen Safari-Reisen die „Flying Doctors“ inkludiert, was bedeutet, dass im Notfall ein Helikopter in unmittelbarer Reichweite zum Nationalpark Hilfe leisten kann. Dies steht zugleich für die besondere Sicherheit, in der sich die Teilnehmer während der gesamten Reise befinden. Eine weitere Besonderheit ist, dass es bei fast allen Safariangeboten keine Altersbeschränkung gibt, es wird lediglich empfohlen mit Kindern erst ab acht Jahren auf Safariurlaub zu gehen.

In Jeeps für maximal zwölf Personen führen die Touren durch die Nationalparks, die meist von deutschsprachigen Guides und Fahrern begleitet wird. Gegen einen Aufpreis ist fast jede Safari auch als private Pirschfahrt buchbar. Lediglich die Masai Mara Kurzsafari bildet hier eine Ausnahme. Die Durchführungsgarantie liegt, außer bei „Kenias unbekannte Schätze“, bei zwei Personen. Die Safari „Jambo Kenia“ und „Große Kenia Safari“ sind auch als Kombi buchbar. Die 14-tägige Reise beinhaltet die sechstägige „Große Kenia Safari“ mit Verpflegung sowie einen achttägigen Aufenthalt im Bamburibeach Hotel mit All Inclusive und ist inklusive Flug ab Wien über Frankfurt nach Nairobi ab 3.106 EUR buchbar. (red)


  thomas cook, kenia, safari


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.