| produkt

Studiosus: Simbabwe wieder im Programm

Aufgrund der landesweit deutlich verbesserten Sicherheitslage bietet Studiosus bei Studienreisen nach zehnjähriger Pause erstmals wieder eine umfassende Reise durch Simbabwe an.

Die Reise führt innerhalb von gut zwei Wochen vom östlichen Hochland bis zu den Viktoriafällen im Westen. Neben Wildbeobachtungsfahrten in offenen Geländefahrzeugen und Bootsfahrten auf dem Sambesi bereichern Begegnungen mit Einheimischen das abwechslungsreiche Reiseprogramm. Im östlichen Simbabwe besuchen Studiosus-Gäste etwa das Künstlerdorf Chapungu und haben dabei Gelegenheit, mit den Bildhauern über die Kunst des Shona-Volkes zu sprechen. Und während der Stadtrundfahrt durch Bulawayo, Simbabwes zweitgrößte Stadt, besichtigen sie eine Aufzuchtstation für Tierbabys.

Die 16-tägige Studienreise „Simbabwe – mit Viktoriafällen und Chobepark“ ist mit Linienflug von Frankfurt oder München, Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Rundreise, Hotels, Halbpension und der speziell qualifizierten Studiosus-Reiseleitung ab 4.995 EUR pro Person im Doppelzimmer buchbar. Außerdem inklusive sind Eintritte und Nationalparkgebühren sowie zwei Übernachtungen in einer Safari Lodge. Erster buchbarer Termin ist vom 9. bis 24. August 2013. (red)


  studiosus, studienreisen, simbabwe, reiseveranstalter


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.