| schiff

Costa bestellt neues Schiff

Costa Crociere hat den Bau eines neuen Flaggschiffs beauftragt.

Die „Costa Diadema“ soll im Oktober 2014 geliefert werden. 3.500 Personen arbeiten in den Schiffwerften der Gruppe Fincantieri in Ligurien am Bau des neuen Schiffes. Darüber hinaus sollten 800 neue Mitarbeiter angestellt werden, wie Geschäftsführer Michael Thamm in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung „Secolo XIX“ bekannt gab. „2012 war ein schwieriges Jahr. Mein Ziel ist, dass Costa die angesehenste und rentabelste Gesellschaft der Branche ist. Sie soll sicher, zuverlässig und zukunftsorientiert sein“, erklärte Thamm.

Der Costa-Chef versicherte, dass die Bergung der im Jänner 2012 verunglückten Costa Concordia bis Ende des Sommers 2013 erfolgen werde. Seit Anfang Mai ersetzt das neue Schiff „Costa Fascinosa“ die havarierte Costa Concordia. Der 114.500t schwere Luxusliner kann bis zu 3.800 Passagiere unterbringen. 510 Mio. EUR investierte Costa Crociere in die Costa Fascinosa. Bereits seit März wieder auf Tour ist die Costa Neo Romantica, die seit November 2011 um 90 Mio. EUR neu ausgestattet und umgebaut wurde. (APA / red)


  costa, costa concordia, costa fascinosa, kreuzfahrten, neubau, kreuzfahrtschiff


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.