| news | destination» ITB

ITB: Polen hofft auf Touristenboom

Das Gastgeberland Polen will sich im Jahr der Fußball-Europameisterschaft als Urlaubsziel international dauerhaft einen Namen machen.

„Ich glaube, dass die polnische Gastfreundschaft auch nach der EM in Erinnerung bleibt", sagte die stellvertretende Tourismusministerin Katarzyna Sobierajska auf der ITB. Der polnische Tourismus konnte sich nach ihren Angaben nach einem Einbruch 2009 im vergangenen Jahr weiter erholen. Die Zahl der ausländischen Besucher sei auf 13,2 Millionen gestiegen, ein Plus von 5,5%. „Die EM ist eine riesige Chance für Polen", sagte der Präsident der polnischen Tourismusorganisation, Rafal Szmytke. Das Land habe 25 Mrd. EUR in Stadien und Infrastruktur investiert. In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Hotelbetten um 40% gestiegen.

Szmytke rechnet damit, dass bis zu einer Million ausländische Gäste zur EM anreisen. Gleichzeitig würden aber andere Zielgruppen vorübergehend wegfallen, etwa Familien, die die Spielorte bei solchen Turnieren mieden. Deshalb sei nicht absehbar, ob die Besucherzahl insgesamt in diesem Jahr weiter steige. „Der Anstieg wird so in zwei, drei Jahren nach den Meisterschaften kommen." (ag/red)


  itb 2012, polen, fußball, EM


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.