| news | flug

Air France fliegt nach Kambodscha

Seit dem Sommerflugplan 2011 fliegt Air France dreimal pro Woche von Paris-Charles de Gaulle nach Phnom Penh.

Die Fluggesellschaft nimmt nach 37 Jahren als erste europäische Airline Kambodscha wieder in den Flugplan auf. Die neue Destination unterstreich die strategischen Wachstumspläne von Air France KLM in Asien, heißt es. Air France bedient die Strecke Paris-Phnom Penh mit einem Airbus A340-300. Er ist mit 275 Sitzen ausgestattet, davon 30 in der Business Class, 21 in Premium Voyageur und 224 in der Voyageur Kabine. Ab dem 9. Mai fliegt die französische Airline die Strecke mit einer Boeing 777-200. Diese wird mit 309 Sitzen ausgerüstet sein, davon 35 in der Business Class, 24 in Premium Voyageur und 250 in der Voyageur Kabine.

Die Flüge nach Kambodscha starten montags, mittwochs und freitags um 19:30 Uhr ab Paris Charles de Gaulle mit Ankunft in Phnom Penh um 14:30. Zurück geht es dienstags, donnerstags und samstags um 20:05 Uhr mit Ankunft in Paris um 6:05 Uhr am Folgetag. Beim Hin-und Rückflug erfolgt eine Zwischenlandung in Bangkok. Aus Wien bestehen ideale Anschlussverbindungen. (red)


  air france-klm, kambodscha, asien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.