| produkt

Studiosus senkt Preise für Rom

Studiosus konnte seine Preise im Vergleich zum Vorjahr trotz der nun inkludierten Touristensteuer senken, die die Stadt Rom seit dem 1. Jänner erhebt.

Die neue Bettenabgabe für Besucher sieht vor, dass jeder Tourist zwei Euro pro Nacht im Drei-Sterne Hotel zahlt und drei Euro im Vier-Sterne Hotel. Der Grund dafür, dass Studiosus seine Preise für Rom dennoch senkt, liegt insbesondere an gesunkenen Flugtarifen. Diese Preisvorteile hat Studiosus an seine Gäste weitergegeben. Eine fünftägige Romreise aus dem „City Lights“-Angebot kostet damit inklusive Flug, Reiseleitung, Übernachtungen im Vier-Sterne Hotel und Besichtigungsprogramm in der Hochsaison im Durchschnitt sogar bis zu 40 EUR weniger als 2010. (red)

  studiosus, rom


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.