| destination

Urlaub am Blockbuster-Set

Die Capital Region USA, die sich aus Washington DC, Virginia und Maryland zusammensetzt, lädt Urlauber dazu ein, die Originalschauplätze zahlreicher Kinofilme hautnah zu erleben.

Insbesondere in Washington D.C. trifft man an vielen Ecken auf bekannte Kulissen, darunter die National Mall, das Weiße Haus und der Stadtteil Georgetown, wo zahlreiche Szenen von Filmen wie „Forrest Gump“, „Independence Day“, „Der Exorzist“, „Der Staatsfeind Nr.1“, „Hallo Mr. President“, „Das Vermächtnis der Tempelritter“, gedreht wurden.

Der kleine Ort Burkittsville in Maryland erlangte durch den Horror-Spielfilm „Blair Witch Project“ weltweite Berühmtheit. Und auch „Die Braut, die sich nicht traut“ mit Julia Roberts und Richard Gere wurde in Maryland gedreht.

 Lexington in Virginia war gleich mehrmals Schauplatz berühmter Kassenschlager wie „Sommersby“, „Gods and Generals“ und „Krieg der Welten“. Ebenfalls in Virginia entstanden Teile des weltberühmten Kassenschlagers „Dirty Dancing“.

Was die Capitol Region USA sonst noch zu bieten hat, findet sich online unter http://www.capitalregionusa.org/de/ (red)

  usa, washington d.c., maryland, virginia


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Janin Nachtweh

Autor/in:

Redaktion / Projektmanagement

Die gebürtige Berlinerin war seit 2006 beim Profi Reisen Verlag beschäftigt und unsere Expertin in Sachen Deutschland und USA. Janin Nachtweh hat mit Ende Juli 2015 den Profi Reisen Verlag verlassen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.