| flug

SAS in roten Zahlen

Im ersten Quartal verzeichnet die Airline einen Verlust von 74 Mio. EUR.

Der Verlust bleibt damit gegenüber dem Ergebnis des Vergleichsquartals 2009 unverändert. Die Einnahmeverluste der knapp einwöchigen Flugverbote aufgrund des Vulkanausbruchs in Island bezifferte SAS heute, Donnerstag, in Stockholm auf 47,8 Mio. EUR. Wegen der anhaltenden Misere bei SAS haben die staatlichen und privaten Eigner in Dänemark, Norwegen und Schweden zusätzliches Kapital rund 519,9 Mio. EUR zugesagt. (AG/red)

  sas, schweden, stockholm, dänemark, norwegen, verlust


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.