| flug

AUA fliegt nach Russland

Das Land hat den Sommerflugplan der Airline vorerst bis 1. Juli genehmigt.

Die russischen Behörden hatten sich  lange geziert, die Flugerlaubnis für den ab Sonntag geltenden Sommerflugplan zu erteilen, weil sie anzweifeln, dass die AUA nach der Übernahme durch die Lufthansa noch eine österreichische Luftlinie ist.

Verhandlungen zwischen der Republik Österreich und Russland über die Bewertung der Eigentümerstruktur und die Nutzung der den "österreichischen" Airlines vorbehaltenen Landerechte laufen weiter. Die AUA ist nach eigenen Angaben zuversichtlich, dass letztlich ihre Landerechte außer Streit gestellt werden und der Sommerflugplan zur Gänze genehmigt wird.

Von den 57 Ländern, die die AUA anfliegt, hätten 56 keine Probleme mit der neuen Eigentümerstruktur; der Sommerflugplan wurde anstandslos genehmigt, heißt es von Seiten der AUA. Nur Russland mache noch Probleme. Die AUA fliegt von Wien aus insgesamt 44 Flüge pro Woche nach Moskau, St. Petersburg, Krasnodar, Rostov und Sotschi. (red/ag)


  aua, russland, sommer, sommerflugplan, österreich, moskau, st. petersburg, krasnodar, rostov, sotschi


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
5 Juni 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.