| flug» destination

LH startet in den Irak

Ab 25. April verbindet die Airline Frankfurt mit der nordirakischen Stadt Erbil.

Auf der neuen Strecke können Lufthansa-Kunden zwischen vier wöchentlichen Nonstop-Flügen wählen. Die Airline wird auf dem viereinhalb Stunden langen Flug einen Airbus A319 mit 132 Sitzplätzen in Business und Economy Class einsetzen.

Mit der Wiederaufnahme der Flugverbindungen in den Irak setzt Lufthansa ihre Ausweitung des Streckennetzes im Nahen Osten mit dann 100 wöchentlichen Flügen zu 15 Zielen in zwölf Ländern fort. Erbil wird bereits seit 2006 von der AUA ab Wien bedient. Auf diesem Flug besteht ein Codesharing mit Lufthansa, so dass ein Lufthansa-Kunde zusammen mit dem neuen Lufthansa-Flug zwischen neun wöchentlichen Verbindungen nach Erbil wählen kann.

Lufthansa beabsichtigt überdies weiterhin die Wiederaufnahme einer Verbindung in die irakische Hauptstadt Bagdad ab Sommer 2010 und trifft derzeit die dafür notwendigen Vorbereitungen. (red)


  lufthansa, aua, irak, erbil, deutschland, bagdad, frankfurt, naher osten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
21 Oktober 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.