| veranstalter» vertrieb

TUI Deutschland auf Expansionskurs

Mehr exklusive Hotels. Mehr eigene Reisebüros. Wie es für TUI Österreich aussieht, wird erst am 12. November verraten.

TUI Deutschland hat gestern, Mittwoch, auf Jamaika das Sommerprogramm 2010 vorgestellt. Dabei präsentierte der Veranstalter eine umfassende Wachstumsstrategie. "Neue und interessante touristische Angebote mit hoher Qualität zählen sich langfristig erheblich mehr aus als kurzfristige Preisaktionen in großem Stil", umreißt CEO TUI Deutschland, Volker Böttcher, das Vorhaben für die kommende Saison.

Insgesamt ergänzen rund 11.000 Betten in 13 neuen Hotels, die exklusiv bei TUI Deutschland buchbar sind, die Produktpalette. Ferner setzt der Veranstalter im Gesundheitstourismus auf so genannte Schönheitsreisen. Im Marktsegment Städtereisen ergänzt der "Flex-Tarif", das Angebot - damit können Reisen bis drei Tage vor Reisebeginn kostenlos storniert werden. Das Angebot gilt zunächst für Reisen nach Berlin und München.

Vertriebsoffensive
Der Veranstalter will sowohl den klassischen Vertrieb, als auch das Online-Geschäft ausbauen. Wie viele neue, TUI-eigene Reisebüros es in den nächsten Jahren geben wird, bleibt vorerst offen. "Das Filialgeschäft mit der persönlichen und hochwertigen Beratung ist unverändert der wichtigste Vertriebskanal. Daher investieren wir kräftig, um den direkten Kundenzugang zu verbessern", so Böttcher.

Preispolitik 2010
Wie die Konkurrenz - Rewe und TOC - senkt auch die TUI Deutschland ihre Reisepreise. Auf der Mittelstrecke im Schnitt um fünf, auf der Fernstrecke um rund sechs Prozent. In Asien gib es die größte Senkung - um durchschnittlich neun Prozent.

Zudem gibt es wieder eine Vielzahl an Preisinstrumenten für den Sommer 2010: Vom XXL-Bonus über Preisaktionen für Familien bis zur erstmaligen Ermäßigung für Langzeitaufenthalte im Sommer.

Sommer 2009 erfolgreich
Ein Rückblick auf den Sommer zeigt, dass die TUI-Maxime "Marge vor Menge" in Verbindung mit einem Aktionsplan Wirkung gezeigt hat und man die Ergebnisziele für das abgelaufene Geschäftsjahr trotz Kundenrückgangs - 10% - erreicht hat. Die Nachfrage für den Winter 2009/2010 sei gut. Seit mehreren Wochen würden die Buchungszahlen deutlich ansteigen - vor allem auf der Fernstrecke.

TUI Österreich
Zahlen und Pläne für Österreich gibt es heute offiziell noch keine. Am 12. November weiß tip mehr - dann wird das Sommerprogramm 2010 von TUI Österreich in Wien präsentiert. (red)

  tui deutschland, tui, tui österreich, wachstum, asien, österreich, deutschland


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
18 August 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.