| schiff

Hamburger Konsortium steigt bei Hapag-Lloyd ein

Ein Hamburger Konsortium übernimmt von der TUI zwei Drittel der Hapag-Lloyd-Anteile.

Die freie Konkurrenz in Europa werde durch die Transaktion nicht behindert, teilte die EU-Kommission vergangenen Freitag in Brüssel nach einer Wettbewerbsprüfung mit. An der Albert-Ballin-Holding als neuem Eigentümer von Hapag-Lloyd ist ab sofort zu zwei Dritteln das Käuferkonsortium um den Hamburger Spediteur Klaus-Michael Kühne beteiligt. Ein Drittel der Anteile bleibt weiter bei TUI. Der TUI-Aufsichtsrat hatte den Verkauf zu einem Wert von 4,45 Mrd. EUR vergangenen Oktober beschlossen. Nach der EU-Prüfung steht nun dem so genannten "Closing", dem Ende des Verkaufsvorgangs, nichts mehr im Wege. Noch in diesem Monat soll der Handel unter Dach und Fach gebracht werden. (red/ag)

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.