| news | reisebüro

Fachverband: Lufthansa soll direkte Kosten ersetzen

Der Fachverband der Reisebüros will vor dem OGH erreichen, dass die Lufthansa nach Streichung der Provisionen zumindest die Kosten für die Ausstellung von Tickets rückerstattet.

Nachdem in erster Instanz die Anträge des Fachverbandes der Reisebüros gegen die Lufthansa vom OLG als Kartellgericht abgewiesen wurden, hat der Fachverband jetzt dagegen Rekurs beim OGH eingebracht. Eine endgültige Entscheidung wird in 6 bis 8 Monaten vorliegen. „Im Fall der so genannten Nullprovision bei Flugtickets müssen die Reisebüros zumindest die mit der Ausstellung verbundenen direkten Kosten weiterhin von der Fluglinie ersetzt bekommen“, erklärt KR Edward Gordon, Obmann des Fachverbandes der Reisebüros in der WKÖ. „Es kann vom Reisebüro nicht verlangt werden, diese Kosten selbst zu übernehmen oder dem Kunden in Rechnung zu stellen. Es muss daher jede Chance genützt werden, um diesen Schaden von der Reisebürobranche und den Konsumenten abzuwenden“, so Gordon.

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.