| news | flug» flughafen

SITA & LH stellen automatische Gepäcknachsende-Lösung vor


Abflug
Die neue automatisierte Gepäcknachsende-Lösung, die in Zusammenarbeit von SITA und Lufthansa entstand, soll die Gepäckabfertigung der Fluggesellschaft deutlich optimieren.

Die Fehlleitung von Gepäckstücken zwischen Anschlussflügen ist ein erhebliches Problem für die Branche, das jährlich Kosten in Milliardenhöhe verursacht. SITA und Lufthansa gehen nun gemeinsam neue Wege, um durch die Automatisierung der Gepäcknachsendung die Kosten durch fehlgeleitetes Gepäck zu senken und das Fluggasterlebnis durch digitale Automatisierung zu verbessern.

Viktoria Rudo, Senior Manager, Lufthansa Group, sagt dazu: „Bei der Lufthansa suchen wir immer nach Möglichkeiten, die Abläufe im Gepäckmanagement zu optimieren und das Reiseerlebnis der Fluggäste zu verbessern. In der Automatisierung der bisher überwiegend manuell ablaufenden Nachsendeprozesse sehen wir großes Potenzial. Wir haben uns daher entschlossen, gemeinsam mit SITA die Möglichkeiten zur Digitalisierung des Verfahrens zu erkunden.“

Neue automatisierte Nachsendung

SITAs WorldTracer Auto Reflight leitet Gepäckstücke digital ohne menschliches Zutun um, verringert zugleich Kosten und Unannehmlichkeiten und unterstützt die Bemühungen der Branche um Nachhaltigkeit und Netto-Freiheit von CO2-Emissionen. Da der erfolgreiche Transport des Gepäcks ein zentraler Punkt beim Fluggasterlebnis ist, ist es wichtig, effizient zu reagieren und bei Problemen dafür zu sorgen, dass die Fluggäste informiert werden und die Dinge unter Kontrolle bleiben. SITAs automatisierte Nachsendelösung informiert die Fluggäste proaktiv bei der Ankunft über Gepäckverzögerungen, erhebt die Anlieferdaten und erspart dem Fluggast den Gang zur Gepäckhalle.

Sergio Colella, SITA President for Europe, sagt zur neuen Lösung: „SITAs automatisierte Lösung zur Nachsendung von Gepäck basiert auf früheren gemeinsamen Innovationen mit der Lufthansa und erfüllt angesichts eines wieder stärkeren Fluggastaufkommens ein wichtiges Bedürfnis der Branche im Bereich des Gepäckmanagements. Unser Ziel ist, dafür zu sorgen, dass ein fehlgeleitetes Gepäckstück so schnell und einfach wie möglich wieder mit seinem Besitzer ausgehändigt wird.“ 

So funktioniert WorldTracer Auto Reflight:

Die Lösung empfiehlt automatisch geeignete Streckenführungen für Eilgepäck (nicht zusammen mit einem Fluggast beförderte Gepäckstücke). Sie nutzt zur Umleitung des Gepäckstücks das Original-Gepäcketikett und informiert das Abfertigungssystem über die neue Gepäckführung. Dies spare Zeit und verringert den Papierverbrauch, da keine zusätzlichen Etiketten mehr ausgestellt werden müssen. Nach Schätzung von SITA könnte die Branche durch umfassende Automatisierung des Nachsendebetriebs für Gepäck jedes Jahr durch fehlgeleitetes Gepäck bedingte Kosten in Höhe von 30 Miio. USD sparen. (red)


  sita, lh, lufthansa, lufthansa, gepäck, gepäckabfertigung, gepäcknachsendung, flug, passagiere, gepäckaufgabe, gepäckstück, WorldTracer Auto Reflight


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.