| news | veranstalter» umfrage

Prima Reisen: 5 Gründe für eine Lappland-Reise


Prima Reisen: Tour im Rentierschlitten
Vor Kurzem hat Prima Reisen seine österreichischen Kunden nach ihren Lappland-Highlights gefragt. Zu den Top-Erlebnissen zählten dabei vor allem Naturphänomene und einzigartige Tier- und Natur-Erfahrungen.

Der österreichische Veranstalter und Nordland-Experte Prima Reisen hat bei seinen Kunden nachgefragt, warum sie der finnische Winter so begeistert. Die Antworten darauf - die alle in die gleiche Richtung weisen - sind dabei nicht nur aus Kundensicht interessant, sondern können auch Agents bei der Beratung Unterstützung bieten. 
Hier die 5 Top-Gründe für eine Lappland-Reise: 

1. Die Polarlichter beobachten: Im Norden Finnlands können die Nordlichter sehr oft zwischen Jänner und März beobachtet werden - sofern der Himmel klar und ausreichend dunkel ist. Die beste Tageszeit ist übrigens ein bis zwei Stunden vor oder nach Mitternacht. Die Dauer ist ganz unterschiedlich; von 20 Sekunden bis zu mehreren Stunden erleben Polarlichtjäger das außergewöhnliche Spektakel.

2. Eine Nacht im Glasiglu verbringen: Das Glasiglu "Dorf" liegt auf 340m Höhe mitten in der tief verschneiten Landschaft im Norden Finnlands, etwa 15 Minuten Fahrzeit vom Flughafen Kittilä entfernt. Jedes einzelne Glasiglu verfügt über eine beheizte Glaskuppel, die einen uneingeschränkten Rund-um-Blick ermöglicht und somit beste Voraussetzungen bietet, um bei geeignetem Wetter die Polarlichter am Nachthimmel zu sehen.

3. Eine Tour mit dem Husky- oder Rentierschlitten erleben: Was gibt es für eine bessere Möglichkeit, die weiße, kalte Wildnis zu erleben, als unter einem Rentierfell gekuschelt in einem Schlitten, der von einem Rudel Huskies oder dem Transportmittel des Weihnachtsmannes - Rudolph das Rentier - gezogen wird?! Die weite Landschaft Lapplands und die Schneesicherheit bieten optimale Bedingungen für eine Schlittenfahrt. Huskyschlittentouren dauern zumeist über einige Kilometer. Dabei teilen sich die Teilnehmer jeweils zu zweit einen Schlitten und können diesen selbst lenken. Selbstverständlich begleitet ein Schlittenführer die Tour. Rentierschlittenausflüge sind in der Regel etwas kürzer, weniger rasant und aufgrund der außergewöhnlichen Atmosphäre ein besonderes Erlebnis.

4. Einmal den echten Weihnachtsmann treffen: Jeder weiß, dass der echte Weihnachtsmann aus Finnland kommt. Manche wissen jedoch nicht, dass dieser in Rovaniemi, dem Weihnachtsmanndorf im Norden Finnlands, das ganze Jahr über anzutreffen ist. Hier befindet sich neben zahlreichen Souvenirgeschäften und Kunsthandwerksläden auch das Hauptpostamt des Weihnachtsmannes. Keinesfalls dürfen Besucher es verabsäumen, sich hier den einzigartigen Poststempel für seine Urlaubspost abzuholen.

5. Mit dem Motorschlitten durch die Wildnis: Wer Spaß an der Geschwindigkeit hat, kommt mit einer Motorschlittentour voll auf seine Kosten. Die geführten führen durch winterliche Seen- und Waldlandschaften, auf vorgegebenen Tracks, oder durch den Tiefschnee und inkludieren meist eine kleine Stärkung sowie Thermokleidung (Overall, Helm, Handschuhe und Schuhe).

Lappland-Reisen im Winter 2023

Prima Reisen bietet passend dazu Direktflüge mit Austrian Airlines in der besten Reisezeit, jeweils samstags, vom 14. Jänner 2023 bis 11. März 2023 von Wien nach Kittilä. Levi, das bekannteste Skisportzentrum Finnlands, ist mit einem kurzen Transfer zu erreichen. Das umfangreiche Winterprogramm umfasst Pauschalreisen mit einer Vielzahl von Aktivitäten wie z.B. Huskyschlittentouren, Motorschlittensafaris, Schneeschuh- und Polarlichtwanderungen, sowie Nächtigungen in Glasiglus, oder dem Besuch beim Weihnachtsmann in Rovaniemi. Einen kurzen Einblick gibt es unter: www.youtube.com

Im aktuellen Katalog "Winterreisen 2023" sind darüber hinaus Pauschalreisen in den Norden Norwegens, Spitzbergen, Island und Grönland dargestellt.

Weitere Infos zu allen Reisen unter www.primareisen.com (red) 


  prima reisen, primareisen, lappland, winterkatalog, umfrage, kundenbefragung, norwegen, spitzbergen, island, grönland, kittilä, schlittenfahrt, iglu, polarlichter, rentierschlitten, huskyschlitten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.