| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 25/26


Foto: fewerton / shutterstock.com
Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns wieder die wichtigsten Geschehnisse der nächsten Woche zusammen.

Unabhängigkeitstag in Mosambik:

Am morgigen Samstag, den 25.06., feiern die Menschen in Mosambik den Unabhängigkeitstag des südostafrikanischen Staates. Im Zuge dessen verschärfen die örtlichen Behörden im ganzen Land die Sicherheitsvorkehrungen, nichtsdestotrotz sind Demonstrationen sind möglich.

Proteste gegen G7-Gipfel in München:

Ebenfalls morgen kommt es auf der Theresienwiese in München aller Voraussicht nach zu einer groß angelegten Demonstration gegen den G7-Gipfel in Elmau. Die Behörden rechnen mit rund 20.000 Teilnehmern. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich.

Landesweiter Bahnstreik in Großbritannien:

Außerdem ist in Großbritannien noch bis einschließlich morgen ein landesweiter Bahnstreik in angekündigt. Der Arbeitskampf wird von der Gewerkschaft Rail, Maritime and Transport organisiert. Sollte der Streik weiterhin wie geplant und mit hoher Beteiligung stattfinden, ist mit größeren Einschränkungen im Bahnverkehr zu rechnen, Verspätungen und Zugausfälle sind zu erwarten.

Pride Paraden weltweit:

Anlässlich des LGBT-Pride Monats Juni finden am Wochenende weltweit Pride Paraden statt. So gehen die Menschen am Samstag und Sonntag unter anderem in Mexiko-Stadt, Medellín, Lima, New York, Santiago de Chile, Paris, Warschau und Barcelona auf die Straße, um ausgelassen und friedlich zu feiern. Vor dem Hintergrund der Paraden ist flächendeckend mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen, örtliche Verkehrseinschränkungen sind nicht auszuschließen.

Warnstreik der Piloten von Scandinavian Airlines in Skandinavien:

Am Mittwoch, den 29.06, könnten Piloten der Scandinavian Airlines in Schweden, Dänemark und Norwegen streiken. Im Fall von Streikmaßnahmen ist mit größeren Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen, dazu sind Verspätungen und Flugausfälle zu erwarten.

Unabhängigkeitstag in der Demokratischen Republik Kongo:

Am Donnerstag, den 30.06., wird in der Demokratischen Republik Kongo der Unabhängigkeitstag begangen. Trotz erhöhter Sicherheitsvorkehrungen sind landesweit Demonstrationen und gewaltsame Zwischenfälle nicht auszuschließen.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  krisenhinweise, a3m, streik, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, streik, Unabhängigkeitstag, skandinavien, kongo, pride, lgbt, großbritannien, mosambik, münchen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.