| news | destination

Türkei: Zahlen zeigen leichte Erholung


Türkei
Der Tourismus konnte sich im vergangenen Jahr zwar leicht erholen, mit 29 Millionen Besuchern liegen die Gästezahlen aber noch deutlich unter Vorkrisen-Niveau.

2020 ist der Tourismus um rund 70 Prozent eingebrochen, 2021 kamen mit gut 29 Mio. Besuchern fast doppelt so viele Menschen wie 2020 in das Land, wie aus am Montag veröffentlichten Zahlen der türkischen Statistikbehörde Tüik hervorgeht. 2019 und damit vor Ausbruch der Coronapandemie waren es allerdings noch knapp 52 Mio. gewesen.

Einnahmequelle Tourismus

Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle des Landes, konkret belaufen sich die Einnahmen 2021 auf rund 24,5 Mrd. USD, 2020 waren es etwa 12 Mrd. USD gewesen und 2019 gut 34 Mrd. USD. Ein Großteil der Besucher reiste den Angaben zufolge für touristische Zwecke ins Land (71,4 Prozent). Besuche von Verwandtschaft und Freunden machten knapp 17 Prozent aus. Die meisten ausländischen Besucher kamen laut dem Tourismus-Ministerium auch 2021 aus Russland in die Türkei (4,6 Mio.). Aus Deutschland reisten gut drei Millionen Menschen in das Land und machten damit die zweitgrößte ausländische Besuchergruppe aus. (APA/red)


  türkei, tourismus, einnahmen, erholung, gästezahlen, vorkrisen-niveau, covid-19


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Managing Director

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.