| news | flughafen» flug

FH Linz präsentiert Verkehrsergebnis 2021


Linz Airport
Trotz anhaltender Corona-Pandemie konnten der Linz Airport im Jahr 2021 starke Ergebnisse bei der Luftfracht sowie Zuwächse beim Passagieraufkommen verzeichnen sodass mit vorsichtigem Optimismus ins Jahr 2022 gestartet wurde.

Luftfracht auf Rekordniveau

Bei der Luftfracht erzielte der Linz Airport mit 62.600 Tonnen ein neues All Time High. Dabei verzeichneten sowohl die regulären Frachtflugverbindungen mit DHL Express und Turkish Cargo als auch der Luftfrachtersatzverkehr (Trucking) sehr gute Ergebnisse. Ausschlaggebend für den neuen Abfertigungsrekord waren allerdings die rund 50 Sondertransporte, die im vergangenen Jahr abgefertigt wurden.

Bürgermeister Klaus Luger, Eigentümervertreter der Landeshauptstadt Linz, betont, dass das Standbein Fracht auch maßgeblich dazu beitrage, die Arbeitsplätze am Standort Flughafen Linz abzusichern. „Der Frachtbereich des Linz Airport hat sich zu einem wichtigen Standbein des Unternehmens entwickelt. Neben der Frachtabteilung des Flughafens sind auch viele externe Frachtunternehmen am Flughafen angesiedelt, die eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigen. Die erfreuliche Entwicklung im Cargo-Bereich trägt dazu bei, die Folgen der Covid19-Pandemie abzumildern und die Arbeitsplätze am Standort Flughafen Linz abzusichern.“

Zuwächse beim Passagieraufkommen

Im Passagierverkehr verzeichnete der Linzer Flughafen 68.509 Passagiere. Damit stieg das Passagieraufkommen im Vergleich zum Vorjahr um 33,5%, liegt aber weiterhin deutlich unter dem Aufkommen des Jahres 2019.
Im Linienverkehr wurden 21.762 Passagiere abgefertigt. Bei den Urlaubsflügen verzeichnete der Linzer Flughafen 45.739 Passagiere. Im Ausweichverkehr reisten 1.008 Passagiere.

„Uns ist es in intensiven Gesprächen mit der Lufthansagruppe gelungen, Düsseldorf und Frankfurt wieder anzubinden. Insbesondere die enge Zusammenarbeit mit Air Dolomiti hat außerdem dazu geführt, dass wir der Wirtschaft auf der wichtigen Frankfurt-Verbindung sehr rasch wieder zwei tägliche Verbindungen anbieten konnten. Die vierte Covid-Welle und der Lockdown im Spätherbst haben dann allerdings dazu geführt, dass diese positive Entwicklung wieder eingebremst wurde. Die Nachfrage bei den Urlaubsflügen lag über unseren Erwartungen. Nahezu alle geplanten Charterketten wurden durchgeführt. Mit Gran Canaria konnten wir eine neue Destination im Winterflugplan anbieten, die ebenfalls gut angenommen wurde“, fasst Norbert Draskovits, Geschäftsführer des Linz Airport, das Reisejahr 2021 zusammen. 

Vorsichtiger Optimismus für 2022

Für das laufende Jahr rechne der Linz Airport mit einem deutlichen Wachstum im Passagierverkehr. Die Reiseveranstalter haben das Charterflugprogramm für den kommenden Sommer erheblich ausgebaut und planen rund 21 wöchentliche Urlaubsflüge anzubieten. Im Linienflugverkehr erwartet der Flughafen, dass sich die Nachfrage stabilisieren wird und die Frequenzen nach Düsseldorf und Frankfurt schrittweise erhöht werden können.

„2021 hat uns gezeigt, dass die Menschen wieder per Flugzeug verreisen möchten. Wir können unseren Passagieren ein interessantes und umfangreiches Sommerflugprogramm anbieten. Es macht sich bezahlt, dass wir seit Jahren sehr eng mit den Reiseveranstaltern und unseren Flugpartnern European Air Charter und Corendon zusammenarbeiten und alle Beteiligten großes Vertrauen in den Markt Oberösterreich haben. Auch im Linienverkehr erwarten wir eine Erholung und einen weiteren Schritt in Richtung Normalität. Wir haben daher allen Grund, optimistisch in das Jahr 2022 zu blicken, wenngleich wir wissen, dass es noch dauern wird, bis wir wieder an das Vor-Corona-Passagieraufkommen anknüpfen können“, so Draskovits. (red) 


  fh, flughafen, fracht, passagiere, verkehrsergebnis, jahresergebnis, passagieraufkommen, airport linz, flughafen linz, luftfracht


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.