| news | destination

Die USA öffnen ihre Grenzen für Geimpfte


Foto: Orhan Cam / shutterstock.com
Mehr als eineinhalb Jahre lang konnten Europäer wegen der Corona-Pandemie nicht in die USA fliegen. Am Montag öffnen die Vereinigten Staaten ihre Grenzen wieder für geimpfte BesucherInnen. Ein Überblick über die neuen Regeln:

Wer darf in die USA einreisen?

Erwachsene, die in die USA fliegen wollen, müssen vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein und das vor dem Abflug nachweisen. Vorgezeigt werden muss am Flughafen außerdem ein höchstens drei Tage alter negativer Corona-Test. Flugpassagiere müssen außerdem ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Wer gilt als vollständig geimpft und welche Impfstoffe sind zugelassen?

Als vollständig geimpft gilt jemand zwei Wochen nach Erhalt seiner zweiten Impfdosis oder - im Fall des Vakzins von Johnson & Johnson - zwei Wochen nach der ersten und einzigen Dosis. Die USA akzeptieren alle Impfstoffe, die von der US-Arzneimittelbehörde FDA oder von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt sind.

Das umfasst unter anderem die in Österreich eingesetzten Vakzine von Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson und Astrazeneca. Anerkannt werden auch die chinesischen Impfstoffe Sinopharm und Sinovac, nicht aber der russische Impfstoff Sputnik V. Auch Kombi-Impfungen mit zwei verschiedenen Vakzinen sind zulässig. Auffrischungsimpfungen werden nicht verlangt.

Nachgewiesen werden kann eine Impfung unter anderem mit dem Impfausweis oder digital. Weitergehende Informationen gibt es auf den Internetseiten der Fluggesellschaften und der US-Gesundheitsbehörde CDC.

Für wen gibt es Ausnahmen von der Impfpflicht?

Kinder und Jugendliche sind von der Impfpflicht ausgenommen. Ein Nachweis wird erst ab einem Alter von 18 Jahren verlangt. Ausnahmen gibt es außerdem für Menschen, die sich wegen einer Allergie nicht impfen lassen können. US-BürgerInnen oder Menschen mit einer dauerhaften US-Aufenthaltsgenehmigung - einer sogenannten Green Card - brauchen grundsätzlich keinen Impfnachweis, dafür aber einen höchstens einen Tag alten negativen Corona-Test, wenn sie nicht geimpft sind.

Was ist bei Corona-Tests zu beachten?

Zulässig sind PCR-Tests, aber auch Antigen-Schnelltests mit einer schriftlichen Bestätigung. Sie dürfen bis zu drei Tage alt sein. Wer also an einem Freitag fliegen will, kann den Test frühestens am Dienstag machen. Die Uhrzeit spielt dabei keine Rolle. Keinen negativen Test vorzeigen müssen Reisende, die nachweisen können, dass sie in den letzten drei Monaten an Covid-19 erkrankt und wieder genesen sind.

Welche Testpflicht gilt für Kinder und Jugendliche?

Die Testpflicht gilt ab einem Alter von zwei Jahren. Ungeimpfte Minderjährige brauchen - wie ungeimpfte US-BürgerInnen - einen höchstens einen Tag alten Corona-Test. Fliegen Kinder und Jugendliche mit ihren vollständig geimpften Eltern oder anderen vollständig geimpften BegleiterInnen, kann auch bei ihnen der Test bis zu drei Tage alt sein.

Quelle: APA/AFP


  usa, vereinigte staaten von amerika, grenzöffnung, öffnung, grenze, einreise, geimpft, impfung, corona, covid-19, test


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.