| news | flug

Alitalia-Nachfolge Ita bestellt 28 neue Flugzeuge


Alitalia B777
Die neue italienische Fluggesellschaft Ita hat sich mit Airbus auf eine strategische Zusammenarbeit verständigt und den Kauf von 28 neuen Maschinen in die Wege geleitet.

Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die ersten der 28 neuen Flugzeuge schon Anfang 2022 abheben. Laut Medienberichten zahlt Ita für die zehn Maschinen vom Typ A330neo, sieben A220 und elf A320neo 1,5 Mrd. EUR. Außerdem wolle ITA in Leasing 31 Flugzeuge von Air Leas Corp übernehmen und somit ihre Flotte schrittweise auf 56 Maschinen aufstocken.
Die neue Gesellschaft, die am 15. Oktober ihren Betrieb aufnimmt, soll 2.800 Personen beschäftigen. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter der neuen Airline soll bis zum Jahr 2025 auf 5.750 steigen - Alitalia hatte bisher 11.000 Personen beschäftigt. Gegen den Personalabbau bei der neuen Airline haben die Gewerkschaften zuletzt heftig protestiert. Am vergangenen Freitag war die Belegschaft in einen 24-stündigen Streik getreten.

Alitalia hat bereits seit 2002 keine schwarzen Zahlen mehr geschrieben. 2017 stieg der italienische Staat ein. Alitalia ist seit Jahren auf staatliche Hilfen angewiesen, weil die Airline keine Gewinne mehr einflog. Deshalb gehe ITA  vorerst in verschlankter Form an den Start. (APA / red)


  alitalia, Italia Trasporto Aereo ita, nachfolge, fluggesellschaft, ita, italien, airbus, flug, flugzeug


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.